„Rückkehr der Götter“

Frankenberg. Er ist bekannter Sachbuchautor. In 28 Büchern, die in 32 Sprachen übersetzt wurden, und in zahlreichen Filmen erzählt er die "Eri

Frankenberg. Er ist bekannter Sachbuchautor. In 28 Büchern, die in 32 Sprachen übersetzt wurden, und in zahlreichen Filmen erzählt er die "Erinnerungen an die Zukunft" und die "Rückkehr zu den Sternen": Erich von Däniken. Über seine These, dass die Menschen in grauer Vorzeit von Außerirdischen besucht wurden und technologische Hilfe erhielten, wird seit 40 Jahren diskutiert.

Dem "Märchenonkel", "Phantasten" und "Spinner" Erich von Däniken (die Worte verwendet er selbstironisch selbst) gelang, wovon viele Forscher nur träumen: Die von ihm dargestellten Themen beschäftigen diverse Wissenschaftler und Laien rund um den Globus.In seinem neuen Vortrag "Rückkehr der Götter" behandelt Däniken nun unter anderem die Wiederkunfts-Versprechen in den alten Mythen und Religionen.

Erich von Däniken hält seinen Vortrag am Mittwoch, 7. November, ab 19.30 Uhr in der Ederberglandhalle in Frankenberg. Karten sind ab 18.30 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Im Vorverkauf unter anderem bei der Buchhandlung Jakobi in Frankenberg. Der Eintrittspreis beträgt 21 Euro.

Lesen Sie hier das Interview:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.