Sams und Romulus

Korbach. Die Mitglieder der Freilichtbhne Korbach haben zuletzt jeden Abend geprobt, da ab dem 11. Juli die Spielzeit beginnt. Als Erwachs

Korbach. Die Mitglieder der Freilichtbhne Korbach haben zuletzt jeden Abend geprobt, da ab dem 11. Juli die Spielzeit beginnt. Als Erwachsenenstck wird Romulus der Groe von friedlich Drenmatt aufgefhrt, das Kinderstck heit Das Sams eine Woche voller Samstage von Paul Maar. Romulus der Groe, unter Regie von Elke Barlozek, spielt in der Villa des letzten rmischen Kaisers in Campanien um etwa 475 nach Christus. Da der Kaiser sich nur seine Hhner kmmert, anstatt zu regieren, wollen ihn seine Minister tten doch whrend dessen rcken die Germanen, die das komplette rmische Heer vernichtet haben, unaufhaltsam auf Rom vor. Das Sams wird unter Regie von Heike Ptzsch aufgefhrt. Es handelt von Herrn Flaschenbier der auf dem Markt ein Wesen kennen lernt, dass weder Mensch noch Tier ist. Nach kurzer Zeit merkt er, dass es sich um ein Sams handelt die Frage ist nur, wie lange kann man ein Sams behalten. Die Stcke werden bis 9. August an jedem Wochenende gezeigt.

Kurz vor der eigentlichen Premiere am heutigen Samstag, haben die Mitglieder der Korbacher Freilichtbhne eine Benefizauffhrung gezeigt. Zugunsten der Aktion fr behinderte Menschen Waldeck-Frankenberg spielten sie Paul Maars Sams - Eine Woche voller Samstage vor rund 600 geladenen Zuschauern der Schulen fr lernbehinderte und geistig behinderte Menschen im Kreis. Um die Vorstellung besuchen zu knnen, wurden die Schler beurlaubt und die Mitglieder der Freilichtbhne nahmen Urlaub. Fr die musikalische Umrahmung sorgte die Schulband der Kegelbergschule Frankenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.