Der Schimmelreiter

Korbach. Whrend eines Unwetters flchtet ein Manager unserer Tage in ein Wirtshaus. Fehlender Handyempfang schneidet ihn von seiner gewohnt

Korbach. Whrend eines Unwetters flchtet ein Manager unserer Tage in ein Wirtshaus. Fehlender Handyempfang schneidet ihn von seiner gewohnten Welt ab.

Da erzhlt ihm die Wirtin die alte Geschichte von Hauke Haien, einem Jungen aus armen Verhltnissen, der Dank seiner Begabung und seines Interesses am Deichbau seinen Weg macht und schlielich Deichgraf wird.

Mit seiner unkonventionellen Art, seinen modernen Methoden und dem Neubau eines sicheren Schutzwalls erzeugt Haien tiefes Misstrauen unter der aberglubischen Dorfbevlkerung. Um die Drfler nicht weiter gegen sich aufzubringen, lsst er eine Schwachstelle im neuen Deich unkontrolliert. Da kommt die Sturmflut Mythos und Realitt verschmelzen in dieser Darstellung des Storm-Klassikers zu einem Gleichnis ber Verantwortung. Karten fr das Stck Der Schimmelreiter, das am 12. Mrz um 19:30 Uhr in der Korbacher Stadthalle zu sehen ist, sind im Brgerbro der Stadt Korbach (Rathaus) erhltlich. Der Eintritt kostet je nach Sitzplatz zwischen 10 und 18 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.