Sicherheitsabstand zu Stromleitungen

Waldeck-Frankenberg. Mit den ersten windigen Herbsttagen beginnt die Saison der fliegenden Papiertiger und die Zeit der Drachenfeste: Damit der

Waldeck-Frankenberg. Mit den ersten windigen Herbsttagen beginnt die Saison der fliegenden Papiertiger und die Zeit der Drachenfeste: Damit der Spa fr alle Beteiligten ungetrbt bleibt, informiert die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) ber Regeln und Sicherheitsmanahmen fr das Drachensteigen. Am Horizont ist grundstzlich jeder Drache in jeder Gre und in jedem Material zugelassen. Da die Freiheit am Himmel aber nicht grenzenlos ist, muss der Besitzer seinen Drachen fest im Griff behalten. Mit einer Schnur oder Leine, die hchstens 100 Meter lang sein darf, vermeidet der Drachenfreund dabei Zusammenste mit anderen Fliegern. Tabu sind Felder, Wiesen oder cker, auf denen eine Stromleitung steht. Aus Sicherheitsgrnden betrgt der Abstand zu Stromleitungen mindestens 600Meter.Hchste Alarmstufe besteht, wenn sich der Drache in den Leitungen verfangen hat: Wer auf eigene Faust versucht, seinen Drachen herunterzuziehen, begibt sich in Lebensgefahr. Sollte es trotz aller Vorsichtsmanahmen passiert sein, dass sich ein Drache in einer Stromleitung verfangen hat, so bittet die EWF dringend, von Befreiungsversuchen abzusehen und umgehend den Entstrungsdienst unter Tel.: 05631/ 955333 zu benachrichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.