Sicherheitsrisiko auf Spielplätzen

Wer den Spielplatz samt Sandkasten, Klettergersten und Rutsche erfunden hat, msste von Kindern wie ein Gott verehrt werden. Jeder Knirps v

Wer den Spielplatz samt Sandkasten, Klettergersten und Rutsche erfunden hat, msste von Kindern wie ein Gott verehrt werden. Jeder Knirps verbringt dort gerne ganz viel Zeit. Die Kleinen trainieren auf den Gerten Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer und knnen Risiken besser abschtzen. Beim Spielen und Toben kann es durchaus mal passieren, dass sie sich kleine Schrammen zuziehen. Damit es dabei bleibt, sollten sich Eltern die Spielpltze im Vorfeld genau ansehen und mangelhafte Gerte und Anlagen meiden. Generell sind die Betreiber von Kinderspielpltzen verpflichtet, die Sicherheit der Anlagen regelmig zu kontrollieren doch nicht alle halten sich daran. Wenn ein Spielplatz insgesamt sauber und gepflegt aussieht, kann man am ehesten davon ausgehen, dass auch die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Quellen hingegen die Mlleimer ber und ist der Sandkasten durch Hundekot verdreckt, sollten Eltern einen kritischen Blick auf die Anlage werfen. Ein sicherer Spielplatz ist von einem mindestens ein Meter hohen Zaun oder einer ebenso hohen Hecke umgeben. Wer fr den Spielplatz zustndig ist, sollte auf einem Hinweisschild erkennbar sein. Man achte auf die Bden des Spielplatzes. Nur ein gut gedmmter Untergrund kann Strze abfedern. Am besten sind Sand, Kies oder Rindenmulch, der allerdings nicht faulen darf. Bei synthetischen Bodenbelgen drfen keine Kanten hoch stehen. Direkt neben hlzernen Standpfosten von Spielgerten sollte der Boden nicht mit Rindenmulch bedeckt sein, da die Pfosten dadurch schneller faulen knnen. Auf einem sorgfltig kontrollierten Spielplatz sind die Gerte mit GS-Zeichen fr geprfte Sicherheit versehen. Wichtig ist, dass die Oberflchen der Gerte gut erhalten sind und nicht rosten, faulen, Risse oder Splitter aufweisen. Vorsicht ist auerdem bei scharfen Ecken und Kanten, berstehenden Ngel und weit herausragenden Schrauben geboten.Gefhrlich knnen auerdem verschlissene Seile oder Ketten, gelste Schraubverbindungen, gebrochene Sprossen oder Brstungen werden. So sollten bei Schaukeln die Kettenglieder am Sitz und am Gelenk in einem guten Zustand sein. Rutschen drfen keine Spalten aufweisen, in denen sich Anorak- oder Jackenkordeln verfangen knnen. Wippen mssen ber eine ausreichende Dmpfung verfgen, damit sie nicht ungebremst auf den Boden aufschlagen. Bei Seilbahnen sollte der Abstand des Sitzes zum Untergrund unter Last mindestens 40 Zentimeter betragen.Vor Unfllen kann auch die passende Kleidung schtzen. Auf keinen Fall sollten Jungen und Mdchen auf dem Spielplatz einen Fahrradhelm tragen. Da die ffnungen der Spielgerte lediglich auf den kindlichen Kopfumfang ausgelegt sind, knnen die Kinder mit dem Kinnriemen des Helms hngen bleiben und sich im schlimmsten Fall selbst die Luft abschnren. Aus dem gleichen Grund sollten Kinder keine Schlsselbnder, Halsketten oder Kleidung mit Kordeln tragen damit knnen sie sich ebenfalls gefhrlich verheddern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.