Siegfried & Pippi

Twistetal. Am Rande der Auffhrungen von Till Eulenspiegel und Die lustigen Weiber von Kyritz verkndete B

Twistetal.Am Rande der Auffhrungen von Till Eulenspiegel und Die lustigen Weiber von Kyritz verkndete Brgermeister Gnther Hartmann in seiner Funktion als Vereinsvorsitzender bereits die Stckauswahl des nchsten Jahres. Whrend im ersten Saisondrittel bereits rund 1.500 Zuschauer die spannenden Streiche von Till Eulenspiegel verfolgten, soll im nchsten Jahr das strkste Mdchen der Welt, Pippi Langstrumpf, zum Zugpferd in Twiste werden.

Nicht weniger krftig erscheint da der Held der geplanten Erwachseneninszenierung: Kein geringerer als der unbesiegbare Altgermane Siegfried wird den Kampf mit dem Drachen aufnehmen. Das Ding der Nibelungen heit die lockere Persiflage von Ingo Sax, die das intrigante Heldenepos um Kriemhild, Brunhild, Siegfried, Gunther und Hagen auf komdiantische Weise aufleben lsst. Fr gute Unterhaltung und Amsement ist also auch in der nchsten Freiluftsaison fr Jung und Alt gesorgt. Weitere Infos unter www.freilichtbuehne-twiste.de. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.