Ski- und Snowboardfreizeit

Waldeck-Frankenberg. Der Fachdienst Sport des Landkreises Waldeck-Frankenberg fährt vom 5. bis 12. Januar 2014 mit 43 Jugendlichen im Alter von 12-17

Waldeck-Frankenberg. Der Fachdienst Sport des Landkreises Waldeck-Frankenberg fährt vom 5. bis 12. Januar 2014 mit 43 Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren und Betreuern nach Saalbach/ Hinterglemm in Österreich. Für diese Freizeitmaßnahme wird die Jugendpension Müllauerhof angemietet. Während des einwöchigen Aufenthaltes können die Skiläufer und Snowboarder in Begleitung das weitläufige Skigebiet mit über 200 Pistenkilometern in den österreichischen Alpen erkunden. Flutlichtskifahren, eine Teamolympiade, Freizeitangebote wie Spielabende und eine Après-Ski-Party in der Jugendunterkunft stehen auf dem Programm.

Mitglieder eines Sportvereins zahlen 460 Euro. Hierbei ist erforderlich, das Anmeldeformular vom Vereinsvorsitzenden oder dessen Stellvertreter unterschreiben und abstempeln zu lassen. Teilnehmer, die keinem Sportverein angehören, zahlen 490 Euro. Enthalten sind Hin- und Rückfahrt in einem modernen Reisebus, Unterkunft, Verpflegung, Skipass und Betreuung.

Interessenten können sich beim Fachdienst Sport (Tel. 05631-954495; Mail: sport@landkreis-waldeck-frankenberg.de) anmelden. Ein Anmeldeformular gibt es Internet auf der Homepage des Landkreises www.landkreis-waldeck-frankenberg.de.

Da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl mitgenommen werden kann, wird eine Auswahl nach Eingang der Anmeldung vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.