Solaranlagen sind steuerlich jetzt noch günstiger

+
Die Solaranlage auf dem eigenen Dach garantiert die oekologische Erzeugung der Energie. Foto: Privat

Waldeck-Frankenberg. Mit der Bewertung von Solaranlagen als bewegliches Wirtschaftsgut hat der Fiskus eine Änderung vorgenommen, die dem Besitzer ste

Waldeck-Frankenberg. Mit der Bewertung von Solaranlagen als bewegliches Wirtschaftsgut hat der Fiskus eine Änderung vorgenommen, die dem Besitzer steuerlich neue Möglichkeiten eröffnet, informiert die Steuerberaterkammer Hessen.

Bereits in den Jahren vor der Anschaffung können 40 Prozent der voraussichtlichen Kosten als Investitionsabzugsbetrag geltend ge-macht werden. Dies gilt jetzt auch für Anlagen, deren Strom fast ausschließlich privat verwendet wird und die nur einen geringen Teil ins öffentliche Stromnetz abgeben.

Liegen in einem Jahr keine Einnahmen vor, kann der Verlust voll mit anderen Einkünften verrechnet und somit vorzeitig Ein-kommensteuer gespart werden.

Ist die Anlage gekauft, kommt jetzt zur regulären Abschreibung die Möglichkeit einer einmaligen Sonderabschreibung von 20 Prozent hinzu.

Generell gilt, dass alle Einkünfte aus dem Betrieb einer Solaranlage gewerbliche Einkünfte sind und davon lassen sich verschiedene Kosten absetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt

Die Erbverwalter von Prince und das Pantone Color Insititut haben Prince auf eine ganz besondere Weise geehrt. Der Sänger hat seinen eigenen Farbton bekommen. Alle …
Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt
Video

Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Ob sie damit gerechnet hat? Lena Meyer-Landrut hat ihren ersten Online-Store, den „The Lena Shop“ eröffnet. Was dann passiert ist, verrät das Video.
Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.