Sommernachtskonzert im Kurpark

Bad Wildungen. Sommer, Sonne und milde Abende. Jetzt ist die Zeit, die schönsten Seiten des Sommers auch in den lauen Nächten zu genießen. Zum Beis

Bad Wildungen. Sommer, Sonne und milde Abende. Jetzt ist die Zeit, die schönsten Seiten des Sommers auch in den lauen Nächten zu genießen. Zum Beispiel mit einem Open-Air-Konzert in der Kulisse des historischen Bad Wildunger Kurparks. Zwischen blütenbunten Rabatten und unter großen alten Bäumen lauscht man einem speziell für diesen Anlass zusammengestellten Konzertprogramm.

Am Freitag, 1. Juli, findet ab 19.30 Uhr in der Musikmuschel an der Wandelhalle Bad Wildungen ein Sommernachtskonzert statt. Zusammen mit dem Bad Wildunger Kurorchester unter der Leitung von Kapellmeister Russi Radev gestaltet das "Duo Canto" ein etwa zweistündiges Programm. Der Konzertabend unter freiem Himmel trägt den Titel "Wien - Du Stadt meiner Träume".

Das "Duo Canto", bestehend aus Regina Schwinge (Sopran) und Rudolf Nabert (Bariton), singt zur Musik des Bad Wildunger Kurorchesters.

Der Eintritt ist frei.

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Wandelhalle Bad Wildungen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.