Sonderausstellung "Wunder Wirtschaft"

Bad Wildungen/Vöhl- Herzhausen. Ab Samstagnachmittag,  1. Juni, bietet das NationalparkZentrum Kellerwald seinen Besuchern eine weitere Attraktion.

Bad Wildungen/Vöhl- Herzhausen. Ab Samstagnachmittag,  1. Juni, bietet das NationalparkZentrum Kellerwald seinen Besuchern eine weitere Attraktion. Die Sonderausstellung "Wunder Wirtschaft” der Lichtbildwerkgemeinschaft besteht aus qualitativ hochwertigen und ästhetischen Fotos, die zum Staunen und Nachdenken einladen.

Wirtschaftskrise, Wirtschaftsunion, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftswachstum und Unwirtschaftlichkeit - der Begriff "Wirtschaft” ist aktuell in aller Munde. Die Ausstellung "Wunder Wirtschaft” greift in einer Vielzahl von Schwarzweißfotografien Aspekte der Wirtschaft im alltäglichen Leben sowie des Wirschaftswandels in der heutigen Zeit auf. Die Fotografien stammen von Joachim Weiser und Dirk Börstinghaus, die sich zur Lichtbildwerkgemeinschaft zusammengeschlossen haben.

Ergänzt und untermauert werden die Aufnahmen durch Zitate und Gedichte, unter anderem von Ringelnatz oder Rilke, so dass die Ausstellung zu einem einzigartigen Gesamterlebnis wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.