Sonderzug nach Dresden

Am Samstag, 24.08.2013, fährt ein Sonderzug mit der historischen Elektrolokomotive E18 und Reisezugwagen im Stil der 1960er Jahre nach Dresden.Angeko

Am Samstag, 24.08.2013, fährt ein Sonderzug mit der historischen Elektrolokomotive E18 und Reisezugwagen im Stil der 1960er Jahre nach Dresden.

Angekommen am Dresdener Hauptbahnhof, werden die Fahrgäste zur Schiffsanlegestelle begleitet, um eine Rundfahrt mit dem Schaufelraddampfer "PD Leipzig" auf der Elbe zu genießen. Anknüpfend daran haben alle die Gelegenheit, Dresdens Sehenswürdigkeiten wie den Dresdener Zwinger, die Frauenkirche oder die Semperoper zu erkunden.

Der Sonderzug startet in Gießen (5.25) und hält an allen größeren Bahnhöfen wie Marburg (5.50), Treysa (6.30), Kassel-Wilhelmshöhe (7.30), Melsungen (7.50), Rothenburg (8.05), Bebra (8.15) und Eisenach (8.50). Die Ankunft in Dresden ist um 12.50. Die Rückfahrt ab Dresden mit Halt an denselben Bahnhöfen beginnt um 18.25.

Fahrkarten inkl. Frühstück, Schifffahrt, Tagesticket und Abendimbiss sind ab 90€ (Erwachsene) und 58€ (Kinder) erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei dem Reiseveranstalter, die Eisenbahnfreunde Treysa e. V., unter www.eftreysa.de oder bei dem Reisebüro Hinterland unter 06462/912107.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.