Star-Theater Spielplan 2012

Bad Wildungen. Heidi Schelberger vom Bad Wildunger Stadtmarketing hat ein gut gehütetes Geheimnis gelüftet und den von vielen Fans mit Spannung erwa

Bad Wildungen. Heidi Schelberger vom Bad Wildunger Stadtmarketing hat ein gut gehütetes Geheimnis gelüftet und den von vielen Fans mit Spannung erwarteten Spielplan für das "Star-Theater 2012" vorgestellt. Auch im 14. Jahr der Veranstaltungsreihe warten prominente Darsteller, sorgfältig ausgewählte Stücke und aufwändige Produktionen.

In sechs neuen Star-Theater Veranstaltungen spannt sich der Bogen von Komödien zum Lachen, Bühnenbildern zum Staunen und weltberühmter Literatur bis hin zu einer Musical-Night mit mitreißender Musik zum Jahresschluss. In den Hauptrollen sind im nächsten Jahr Anita Kupsch, Sigmar Solbach, Walter Renneisen, Horst Janson, Winfried Glatzeder, Marcus Ganser und Heinz Werner Kraehkamp auf der Wandelhallen-Bühne zu Gast.Eintrittskarten für das "Star-Theater" sind in drei Varianten erhältlich: Das Programm kann mit attraktivem Preisvorteil als Mini-Abo (3 Veranstaltungen nach Wahl ab 55,50 Euro) oder Maxi-Abo (alle sechs Veranstaltungen ab 96 Euro) gebucht werden. Außerdem sind Einzelkarten zu Preisen von 22 bis 28 Euro erhältlich. Der Verkauf läuft bei den Kur- und Tourist-Informationen Bad Wildungen und Reinhardshausen.  

Das Programm: Bad Wildunger Star-Theater 2012

Samstag, 11.2.: "Die Nervensäge"Komödie mit Winfried Glatzeder u. Marcus Ganser

Ein Berufskiller, der seinen Auftrag zu erfüllen hat, und ein verlassener Ehemann, der seine Frau zurückgewinnen will, werden versehentlich im selben Hotelzimmer einquartiert. Keiner will es verlassen – so beginnt die rasante Komödie mit turbulenten Verwicklungen. Sehr amüsant!Sonntag, 1.4.: "Die Perle Anna"Komödie mit Anita Kupsch

Haushälterin Anna ist eine wahre Perle: Sie ist sehr geschäftstüchtig und hat eine Vorliebe für Wodka. Ihre Herrschaften nehmen es mit der ehelichen Treue nicht so genau und haben beide ihre Geheimnisse. Anna muss die pikantesten Situationen meistern, um den Haussegen zu retten.Sonntag, 6.5.: "Chorprobe"Lustspiel mit Heinz Werner Kraehkamp

Ein großer Spaß – nicht nur für Chöre! Lustspiel über einen despotischen Chorleiter, der seine lieben Sangesfreunde zu Höchstleistungen anstachelt. Obwohl die schikanösen Kommentare des Chefs immer das Gegenteil behaupten, sind die mehrstimmigen Gesangseinlagen ein Ohrenschmaus.Mittwoch, 31.10.: "Händel und Bach – Eine irrwitzige Begegnung"Komödie mit Sigmar Solbach und Walter Renneisen

Die beiden größten Komponisten ihrer Zeit treffen aufeinander: der bescheidene Kantor Johann Sebastian Bach und der reiche und berühmte Komponist Georg Friedrich Händel. Ein faszinierendes Duell zweier Titanen, die sich gegenseitig verachten und doch bewundern.Freitag, 30.11.: "Der alte Mann und das Meer"Schauspiel mit Horst Janson und kubanischer Live-Musik

Die weltberühmte Erzählung über den alten Fischer Santiago und den Fang seines Lebens ist ein Sinnbild für das ewige Ringen der Menschheit mit den Naturgewalten. Ernest Hemingway erhielt für dieses Werk 1954 den Nobelpreis für Literatur.Freitag, 28.12.: "Musical Night"Sternstunden der Musical-Geschichte mit Live-Band (12-köpfiges Ensemble)

Die SET Musical Company entzündet ein dreistündiges Feuerwerk aus Musik, Tanz und Gesang. Höhepunkte aus den großen Klassikern und aktuellen Produktionen mit Live-Musik.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.