Statt Theater eröffnet 27.Barockfestspiele

Mengeringhausen. Das Statt-Theater Mengeringhausen eröffnet in diesem Jahr erneut die Bad Arolser Barockfestspiele mit einem Märchen der Gebrüder G

Mengeringhausen. Das Statt-Theater Mengeringhausen eröffnet in diesem Jahr erneut die Bad Arolser Barockfestspiele mit einem Märchen der Gebrüder Grimm. "Prinzessin Mäusehaut" steht in einer Bearbeitung von Bruder Benedikt Müller OSB am Eröffnungstag, 6. Juni, um 9 und 10.45 Uhr auf dem Spielplan.Spielort ist in diesem Jahr die Stadthalle Mengeringhausen.Ein König möchte herausfinden, welche seiner Töchter ihn am meisten liebt. Jede Tochter soll dem König deshalb sagen, womit ihre Liebe zu vergleichen ist. Die Älteste sagt daraufhin, dass sie ihn so liebt, wie das ganze Königreich. Die zweite behauptet, sie liebt ihren Vater wie alle Juwelen und Edelsteine auf der Welt. Die jüngste Tochter aber sagt, sie habe ihn so lieb wie das Salz. Für diese Antwort soll sie ein Diener des Königs im Wald töten. Dieser ist ihr aber treu ergeben und bietet ihr an, gemeinsam mit ihr zu entfliehen. Die Tochter lehnt ab und verlangt nur ein Kleid aus Mäusehaut. Damit gibt sie sich als Mann aus und tritt in die Dienste des Nachbarkönigs ein…Karten gibt es beim Touristik-Service Bad Arolsen unter Telefon 05691/801233 sowie per Mail über barockfestspiele@ bad-arolsen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.