„Steinbruch in Flammen“

Hillershausen. Eine Handvoll Musiker des ehemaligen Spielmannzuges der Feuerwehr aus Hillershausen fassten 1990 den Entschluss, dass ohne Musik

Hillershausen. Eine Handvoll Musiker des ehemaligen Spielmannzuges der Feuerwehr aus Hillershausen fassten 1990 den Entschluss, dass ohne Musik im Ort etwas fehlen wrde. Nach einigen berlegungen wurden Instrumente gekauft und mit den ersten Tonbungen begonnen.Schnell wurde klar, dass es ohne professionelle Anleitung schwierig wird. Mit Hilfe von Dirigent Siegfried Renning aus Korbach gelang die Wandlung zu den Grenzlandmusikanten Hillershausen.Die Gruppe vergrerte sich stetig und auch das Repertoire. Nachdem vorerst ausschlielich Blechblasinstrumente vertreten waren, kamen schlielich auch Holzblser dazu. Seitdem stellen die Grenzlandmusikanten Hillershausen bei Platzkonzerten, Frhschoppen oder Festzgen ihr Knnen unter Beweis. Mittlerweile ist der Dirigent der ersten Stunde, Siegfried Renning, ausgeschieden. Lange Zeit bernahm Andreas Geck nicht nur die Organisation, sondern auch die musikalische Leitung. Seit 2001 steht Hans Petersen den Grenzlandmusikanten mit ber 20 Aktiven vor.Um 20 Jahre Grenzlandmusikanten (Bild) gebhrend zu feiern, veranstalten die Hillershuser zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr am 14. August den Steinbruch in Flammen. Los geht die Jubilumsveranstaltung um 17.30 Uhr mit einem Festgottesdienst unter Mitwirkung der Grenzlandmusikanten und den Alphornblsern Willingen. Nach Einbruch der Dunkelheit wird dann der Steinbruch beeindruckend in Szene gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.