Steuer kein Beinbruch

Der Fraktionsvorsitzende der Liberalen im Kreistag Adolf Graf (Bad Arolsen) geht davon aus, dass sich die Position des Landkreises als richtig erweist

Der Fraktionsvorsitzende der Liberalen im Kreistag Adolf Graf (Bad Arolsen) geht davon aus, dass sich die Position des Landkreises als richtig erweist und fr die Schulgebude keine Grundsteuer anfallen wird. Sollte der Landkreis am Ende doch Grundsteuern zahlen mssen, sei dies kein Beinbruch, da diese Grundsteuer zu 100 Prozent den Stdten und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg zur Strkung derer Finanzkraft zugute komme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.