Steuerfreie Extras statt Lohnerhöhung

+

Waldeck-Frankenberg. Viele Arbeitnehmer denken bei der Verbesserung ihres Einkommens in erster Linie an eine Lohnerhöhung. Dabei kann es wesentlich a

Waldeck-Frankenberg. Viele Arbeitnehmer denken bei der Verbesserung ihres Einkommens in erster Linie an eine Lohnerhöhung. Dabei kann es wesentlich attraktiver sein, eine Beteiligung der Firma an den täglichen Kosten auszuhandeln. Denn die so erhaltenen Zuwendungen dürfen ganz legal abgaben- und steuerfrei eingenommen werden.

Denkbar wäre z.B. für bis zu 44 Euro zu tanken oder vom Arbeitgeber finanziert mit dem Bus zur Arbeit zu fahren. Dazukommen kann ein Zuschuss fürs Internet-Surfen und eventuell noch bis zu 5,93 Euro pro Arbeitstag fürs Mittagessen, die Kosten für die Kinderkrippe oder bis zu 500 Euro pro Jahr für die Rückenschule.

Einfallsreichtum ist hier bares Geld wert, sowohl für den Arbeitnehmer als auch den Arbeitgeber. Denn um z.B. 44 Euro mehr auf dem Konto zu haben müsste eine Gehaltserhöhung von 100 Euro brutto gezahlt werden. Doch 100 Euro mehr kosten den Unternehmer wegen der Sozialbeiträge gleich mal über 120 Euro. Sachleistungen wie oben beschrieben sind daher für beide Parteien von Vorteil.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden sich bei kompetenten Beratern. Diese sind u.a. zu finden im Steuerberatersuchdienst der Steuerberaterkammer Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.