Super Ergebnisse für Kreiskrankenhaus Frankenberg

Frankenberg. Die AOK Hessen bietet Krankenhauspatienten seit Sommer 2010 eine bundesweit einzigartige Orientierungshilfe im Internet an. Menschen, die

Frankenberg. Die AOK Hessen bietet Krankenhauspatienten seit Sommer 2010 eine bundesweit einzigartige Orientierungshilfe im Internet an. Menschen, die an Hüft- bzw. Kniegelenken oder der Gallenblase operiert werden müssen, erhalten im Krankenhausnavigator auf Basis der Weissen Liste aussagekräftige Informationen über die tatsächlichen Behandlungsergebnisse von Kliniken. Seither können alle Interessierten – auch Nicht-AOK-Versicherte – sich kostenlos darüber informieren, wo Ärzte besonders gute Arbeit leisten. Das erfreuliche Ergebnis für die Menschen in und rund um Frankenberg: Das Kreiskrankenhaus gehört in punkto Operationen an der Gallenblase sowie Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks zu den Besten in ganz Hessen.

"Unser beharrlicher Einsatz für Qualitätsverbesserung in der Chirurgie wird hier sichtbar. Wir freuen uns sehr über dieses sehr gute Ergebnis!" sagten Dr. Dieter Wagner und Dr. Alfred Cassebaum, die beiden Chefärzte der Chirurgie am Kreiskrankenhaus Frankenberg/Eder jüngst anlässlich der Übergabe der positiven Studienergebnisse. Ihnen ist besonders wichtig, dass die Ergebnisse auf einer breiten Datengrundlage beruhen: "Die AOK Hessen versichert rund 40% aller Krankenhaus-Patienten im Land. Insofern sind die Daten mehr als aussagekräftig."

Die Vetreter der Krankenkasse unterstreichen in diesem Zusammenhang die große Bedeutung einer sorgfältigen Auswahl des Krankenhauses, die nicht allein nach geographischen Kriterien, sondern durch gezielte Qualitätsmerkmale erfolgen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.