Tagträumer

Korbach. Tatort-Kommissar Jrg Schttauf und Susann Uplegger erffnen das Korbacher Theaterjahr 2008.

Korbach. Tatort-Kommissar Jrg Schttauf und Susann Uplegger erffnen das Korbacher Theaterjahr 2008. Tagtrumer heit das Schauspiel von William Mastrosimone in dem die Zuschauer ein Gefhlsbad erleben knnen. Es geht dabei um das Aufeinanderprallen zweier amerikanischer Archetypen: der Cowboys und der Saloondamen in der modernen Zeit. Rose (Susann Uplegger) ist eine empfindsame Verkuferin in einem Billigladen, Cliff (Jrg Schttauf) der Lastwagenfahrer tarnt seine Gefhle mit Sarkasmus. Beide sind einsam und suchen Nhe. Sie glauben diese Nhe bei dem anderen gefunden zu haben, jedoch stoen sie sich genauso ab, wie sie sich anziehen. Nach einer gemeinsamen Nacht scheint die Welt fr die beiden doch besser geworden zu sein. Wer Jrg Schttauf und Susann Uplegger erleben mchte, hat am Freitag, 18. Januar, die Mglichkeit dazu. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Karten sind im Brgerbro der Stadt Korbach im Rathaus Tel. 05631/53232, ffnungszeiten montags bis freitags 8.30 bis 18 Uhr, samtags 9.30 bis 13 Uhr erhltlich.Die Eintrittspreise liegen je nach Sitzplatz zwischen 8 und 17 Euro. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.