Theater am Bunker: „Der Krawattenclub“

Bad Wildungen. Der Krawattenklub heit, die Tragikomdie in drei Akten. Bernhard (Jrgen Henne) und Adrian (Bernd Selle) sind se

Bad Wildungen. Der Krawattenklub heit, die Tragikomdie in drei Akten. Bernhard (Jrgen Henne) und Adrian (Bernd Selle) sind seit 10 Jahren unzertrennliche Freunde. Umso mehr ist Bernhard berrascht, als Adrian ihm mitteilt, dass er nicht zur Feier seines 40. Geburtstages kommen kann. Adrian muss am Pflichtabendessen des Krawattenklubs teilnehmen, dem er seit Jahren angehrt. Doch von der Existenz dieses Klubs hat Adrian seinem Freund Bernhard nie etwas erzhlt. Das harmlose Verschweigen einer Nebenschlichkeit ist der Ausgangspunkt eines eskalierenden, bitterbsen und dennoch komischen Streits. Wie sich die zwei Mnner in dieser Diskussion hochschaukeln ist heute Abend, 19. 30 Uhr, im Theater am Bunker in Bad Wildungen zu sehen. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.