Theaterkabarett „Du bist das Volk“

Korbach. Die Friedliche Revolution und der Mauerfall jhren sich zum zwanzigsten Mal. 2010 begehen wir am 3. Oktober zum zwanzigsten Mal de

Korbach. Die Friedliche Revolution und der Mauerfall jhren sich zum zwanzigsten Mal. 2010 begehen wir am 3. Oktober zum zwanzigsten Mal den Jahrestag der Deutschen Einheit. Die Stadt Korbach mchte zwischen dem 9. November 2009 und Oktober 2010 die Erinnerung daran in das Gedchtnis zurck holen. In dieser Zeit werden unterschiedliche Veranstaltungen zum Thema angeboten.Den Auftakt bildet am 9. November um 19.30 Uhr in der Stadthalle das Theaterkabarett zum Thema Grundgesetz und Demokratie Du bist das Volk!. Statt trockene Paragraphen und deren Auswirkungen auf den Alltag des Whlers und vor allem Nichtwhlers zu vermitteln, kommen die Schauspieler auf die verrcktesten Ideen: Das Grundgesetz als Foto-Lovestory, die Bundestagswahl als Casting-Show oder Improvisationstheater als Zeichen fr demokratische Mitwirkungsrechte. Das Stck soll einen lockeren Zugang zu Politik und Demokratie herstellen. Du bist das Volk! ist fr Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Karten gibt es ab sofort im Brgerbro und an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.