Themenführung „Radolf, der Henker von Fritzlar, anno 1450"

Fritzlar. Eine Reise in das sogenannte "finstere" Mittelalter mit Geschichten über das Leben im 15. Jahrhundert in Fritzlar, seine Menschen

Fritzlar. Eine Reise in das sogenannte "finstere" Mittelalter mit Geschichten über das Leben im 15. Jahrhundert in Fritzlar, seine Menschen (gut oder böse), Verbrechen und Gerichtsbarkeit mit Leib und Lebensstrafen. Was machte ein Henker, wie wurde man überhaupt Henker und wie lebte er in Fritzlar?

Axel Kirchner alias Radolf, der Henker von Fritzlar, und Mitglied der Stadtführergilde von Pro Fritzlar erklärt das alles und erzählt aus seinem Leben, über seine hauptamtliche Arbeit und seine sehr guten Nebeneinkünfte. Dann nimmt er die Teilnehmer mit auf eine Stadtrunde zu einigen seiner Arbeitsstätten.

Samstag, 13. Juli, 15 Uhr. Treffpunkt: Grauer Turm, Dauer ca. 1,5 Stunden, 4,- €/Person, ohne Voranmeldung. Die Führung ist erst für Kinder ab 12 Jahren geeignet. Komplettprogramm der Themenführungen unter www.fritzlar.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.