Tolle Projektvorschläge von begeisterten Schülern und Lehrern

+

Waldeck-Frankenberg. Die Schulen in Waldeck-Frankenberg werden nach eigenen Angaben wöchentlich überschüttet mit Wettbewerben, Ausschreibungen, Gew

Waldeck-Frankenberg. Die Schulen in Waldeck-Frankenberg werden nach eigenen Angaben wöchentlich überschüttet mit Wettbewerben, Ausschreibungen, Gewinnspielen und Projektvorschlägen.Bei der großen Arbeitsbelastung der Lehrer und Schüler und gleichzeitiger Verkürzung der Schulzeit landen die entsprechenden Angebote schnell in der runden Ablage. Schade, dass damit ein kreatives Potential der Schülerinnen und Schüler ungenutzt bleibt.

Gerade Videos sind zur Zeit der absolute Renner bei jungen Leuten und werden über Internetforen rasend schnell verbreitet. Aktuelle Untersuchungen belegen, dass das Internet Fernsehen und Zeitung als Informationsquelle für Jugendliche längst abgelöst hat, mit der Folge, dass eine Orientierung im Dschungel der Angebote immer unübersichtlicher wird.

Man mag dies bedauern oder nicht, was aber nichts an der Entwicklung ändert. Die traditionellen Medien haben diesen Trend längst wahrgenommen und beginnen, sich für die Zukunft neu zu definieren.So hat auch der Eder-Diemel Tipp die Zeichen der Zeit erkannt und seine Internetpräsenz neu aufgestellt: benutzerfreundlicher, bewegter, aktueller.

Was folgte, war die Idee eines Videowettbewerbs mit freundlicher Unterstützung der Energie Waldeck-Frankenberg, Consolaris, Autohaus Wahl und der Waldecker Bank, um der Kreativität von Schülerinnen und Schülern der Region ein Forum zu geben, qualitätsorientierte Bildungsinhalte zu präsentieren. Die vorgegebenen Themenfelder bieten dazu reichlich Gelegenheit: Regenerative Energien, Gesichter meiner Stadt, Gesunde Ernährung, Schule und Ausbildung.

Und das Redaktionsteam des Eder-Diemel Tipp ist begeistert von der Resonanz. 17 Videos sind bereits angemeldet, und die Schülerteams sind mittlerweile an der Arbeit. Drehbücher und Storyboards werden erstellt, Drehorte, Kameraeinstellungen und technische Möglichkeiten diskutiert und ausprobiert.

Und sie sind mit viel Engagement dabei. Es gibt sie offensichtlich doch noch, kreative Lehrer, die Freiräume schaffen und Schülerinnen und Schüler, die sich begeistern lassen von der Idee: Schule ist mehr als Unterricht. Und allen Pessimisten zum Trotz beweist sich, dass Schule und Leben erstaunlich gut zusammen gehen können.Wir stellen in lockerer Folge einige Projekte vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.