Traditioneller Viehmarkt mit Kühen und Pferden

+

Endlich ist die "viehmarktslose" Zeit in Rhoden vorbei, wenn sich am Freitag, 9. September, um 18 Uhr der große Viehmarktsfestzug in Bewegu

Endlich ist die "viehmarktslose" Zeit in Rhoden vorbei, wenn sich am Freitag, 9. September, um 18 Uhr der große Viehmarktsfestzug in Bewegung setzt. Gleichzeitig bedeutet das auch den Start-schuß für den 422. Rhoder Kram- und Viehmarkt.

Als im Jahr 1589 Graf Franz und Gräfin Margarete zu Waldeck die Bewilligung zur Abhaltung eines Viehmarktes übersandten und die Durchführung auf den "Sonntag nach Galli" festsetzten, ahnten diese, und auch die Rhoder nicht, welche Entwicklung dieser Markt nehmen würde. Das Programm und die Gestaltung des Rhodener Kram- und Viehmarktes hat sich gerade in den letzten Jahrzehnten durch die gesellschaftliche, wirtschaftliche und insbesondere die Wandlung in der Landwirtschaft total geändert. Der Viehmarkt ist heute zu einem beliebten Volksfest in Nordwaldeck und dem benachbarten ostwestfälischen Raum geworden.

Großer Festzug am Freitag

Vor dem großen Festzug findet am Viehmarktsfreitag ab 17.30 Uhr das traditionelle Platzkonzert auf dem Kirchplatz statt. Selbstverständlich wird dazu wieder ein Faß Freibier von der Brauerei Westheim ausgeschenkt. Pünktlich mit dem 18 Uhr Glockenschlag der Rhoder Kirchturmuhr setzt sich dann der große Lindwurm in Bewegung. Mit über 30 Motivwagen und Fußgruppen wird wohl wieder ein Festzug auf die Beine gestellt werden, der seinesgleichen an Qualität und Quantität in der näheren und weiteren Umgebung sucht. Auch wenn noch nicht alle Anmeldungen vorliegen, gehen die Viehmarktsverantwortlichen wiederum von einer guten Beteiligung am Festzug aus. Musikalisch unterstützt wird der Festzug dabei von insgesamt acht Musikkapellen und Spielmannszügen aus dem waldeckischen und westfälischen Umland. Besonders schwer werden es sicherlich wieder die Bewertungsrichter haben, den besten Festwagen mit dem Wanderpokal der Stadt Diemelstadt zu ehren.Es sei an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass die Anmeldungen für den Festzug möglichst umgehend beim Ordnungsamt abgegeben werden. Die Meldung kann auch telefonisch unter der Rufnummer 05694/97980  oder per Mail an info@diemelstadt.de erfolgen. Für die Organisation und die Siegerehrung ist eine vorherige Anmeldung besonders wichtig.

Die offizielle Eröffnung des Kram- und Viehmarktes durch Bürgermeister Rolf Emde erfolgt um 19 Uhr auf dem Festplatz. Ab 19.30 Uhr spielen dann die "Down Twons" aus Warburg zum Tanz in der Rhoder Stadthalle auf. Die Prämierung der besten Festwagen ist für 21.30 Uhr vorgesehen.

Traditionelles Programm am Viehmarktssamstag

Mit der bereits traditionellen Bezirkstierschau wird der Viehmarktssamstag eröffnet. Nach dem Viehauftrieb ab 8.30 Uhr beginnt um 9.30 Uhr das Richten der einzelnen Tiere. Nicht zuletzt aufgrund der Initiative der Stadtverwaltung konnten wieder insgesamt über 50 Kühe, Rinder, Kälber und Bullen zugelassen und in den Katalog aufgenommen werden. Selbstverständlich findet für die Nachwuchslandwirte wieder ein Kälberaufzuchtswettbewerb statt.Parallel zur Bezirkstierschau wird eine Pferdeleistungsschau durchgeführt. Insgesamt 48 Pferde verschiedener Rassen und Altersklassen werden dabei den Preisrichtern vorgestellt und prämiert.

Ergänzt wird der Viehauftrieb durch die Prämierung von über 200 Schafen und Ziegen aus der näheren und weiteren Umgebung. Auch Kleintiere werden wieder dem interessierten Publikum vorgestellt. Weiterhin wird vom Ponycenter Sylvia Vulpius aus Dehausen während der Viehprämierung ein Ponyreiten für den Viehmarktsnachwuchs angeboten.

Insgesamt kann man also von einer Bezirkstierschau sprechen, die ihresgleichen an Vielfältigkeit und Auftriebszahlen sucht. Mit der Erweiterung hoffen die Verantwortlichen im Diemelstädter Rathaus, dass die traditionelle Bezirkstierschau beim Rhoder Kram- und Viehmarkt auch in Zukunft gesichert ist.Für die nötige musikalische Unterhaltung während der Bezirkstierschau und des Viehmarktssamtages sorgen wieder die "Quastbolzen" aus Wethen.

Oldtimer- und Maschinenschau

Ergänzt wird die Bezirkstierschau durch eine große Ausstellung unter dem Motto "Hundert Jahre Landwirtschaftstechnik". Präsentiert  werden dabei  nicht nur Trecker aus vielen Jahrzehnten und mehreren Ländern, sondern auch die früher genutzten und wieder brauchbar gemachten Maschinen und Geräte. Dazu werden einige stationäre Junkers-Motoren von Ludwig Sänger vorgestellt. Ein Grund mehr für viele Fans alter Traktoren und landwirtschaftlicher Maschinen, den Rhoder Kram- und Viehmarkt zu besuchen. Zu sehen ist die Ausstellung im Rahmen der Bezirkstierschau am Viehmarktssamstag ab 10 Uhr auf dem Prämierungsplatz "Unter den Eichen".

Bunter Kinderviehmarkt und "Schlag den Rat"

Spannung, Action, Spiel, Spaß und viel Musik verspricht das Programm des Kinderviehmarkts. Bereits um 10 Uhr öffnet das "Kinder-Aktionszelt" seine Pforten. Das Team des Kindergartens hat dazu ein buntes Programm vorbereitet. Zahlreiche Attraktionen - von kraeativen Bastelangeboten, Aktions- und Wettspielen bis hin zum Luftballonwettfliegen, Kinderschmimken und Spaß auf der Hüpfburg - warten dabei auf die jüngsten Viehmarktsbesucher.

Aufgrund der hervorragenden Resonanz der letzten Jahre steht der Wettbewerb "Schlag den Rat" auch in diesem Jahr wieder mit auf dem Programm. Dabei treten am Samstag ab 13 Uhr Teams zu je fünf Spielern in einem lustigen Wettstreit gegeneinander an. Um welche "Disziplinen" es sich im Einzelnen handelt, kann natürlich noch nicht verraten werden. Neben einem "offenen Wettstreit" für Teams aller Art, egal ob Clubs, Vereine, Verbände oder Straßengemeinschaften soll auch wieder ein Stadtmeister aus den Ortsbeiräten aller Diemelstädter Ortsteile gekürt werden. Die Stadtverwaltung hofft, dass sich aus jedem Ortsteil wieder ein Team zu diesem Programmpunkt anmeldet, damit auch ein würdiger "Stadtmeister" im "Schlag den (Ortsbei-)Rat" ermittelt werden kann. Fanclubs können selbstverständlich zur Unterstützung mitgebracht werden. Neben jeder Menge Spaß warten natürlich auch interessante Preise auf die Sieger des Wettbewerbs.

"Midnight Ladies"

Wie gewohnt soll den Viehmarktsbesuchern am Samstagabend mit dem Auftritt der "Midnight Ladies" ein besonderes Programm-Highlight geboten werden.Die Stimmungs- und Partyband wird ab 20 Uhr für ausgelassene Stimmung auf der Bühne und in der Stadthalle sorgen. In einem trendigen Showprogramm präsentieren die sechs Damen ein unverschämt powervolles Partyrepertoire mit neuen Megahits sowie den besten Partyklassikern, Volksmusik und Schlagerhits aus den vergangenen Jahren. Speziell für diesen Programmpunkt wurden Kartenvorverkaufsstellen eingerichtet. Karten für die "Midnight Ladies" können im Rhoder Stadtladen, im Stadtkeller sowie im Rathaus erworben werden.

Festgottesdienst in der Stadthalle

Zum Auftakt des Viehmarktssonntags findet um 9.30 Uhr wieder der traditionelle Festgottesdienst in der Stadthalle statt. Zum traditionellen Frühschoppenkonzert des Scherfeder Musikvereins wird ab 10.30 Uhr eingeladen. Die Besucherzahlen am Sonntag morgen haben in der Vergangenheit gezeigt, dass dieses Frühschoppenkonzert zu den echten Höhepunkten des Viehmarktes zählt. Dass die Stimmung bereits zur Mittagszeit kurz vor dem Siedepunkt steht, liegt sicherlich nicht nur am Freibier, welches nach dem Faßbieranstich durch Bürgermeister Rolf Emde um 11 Uhr ausgeschenkt wird. 

Die Ziehung der Viehmarktslotterie ist ein weiter Höhepunkt am Sonntagmorgen. Die Verlosung mit ihren guten Gewinnchancen und vielen attraktiven Preisen wird auch in diesem Jahr nicht nur das Interesse der Diemelstädter wecken. Neben einer Traumreise im Wert von 2.500 Euro warten weitere wertvolle Preise auf ihre Gewinner.

Traditionell werden die Festwirte Gebrüder Bremer zur Mittagszeit wieder einen kräftigen Erbseneintopf in der Stadthalle servieren. Pünktlich nach dem Mittagessen um 14 Uhr wird der große Viehmarktsfestzug vom Freitag wiederholt. Schon fast traditionell ist dabei das anschließende Konzert aller Spielmannszüge und Kapellen in der Stadthalle. In gemütlicher Runde klingt der Viehmarkt am Sonntagabend aus.Die Viehmarktsverantwortlichen hoffen, dass mit den angekündigten Programmpunk-ten und einem vergrößerten Marktplatz mit zahlreichen Fahrgeschäften für Jung und Alt sowie interessanten Verkaufsständen der Markt noch attraktiver gestaltet werden kann.

Shuttle-Bus zum Viehmarkt

Als besonderer Service werden am Samstagabend erstmals sogar zwei kostenlose Shuttle-Busse eingesetzt, damit die Besucher aus den umliegenden Orten sicher zum Rhoder Viehmarkt kommen können. Die Abfahrtszeiten sind wie folgt festgelegt:

Bus 1: 19.15 Uhr ab Wrexen (Grundschule), 19.20 Uhr ab Orpethal, 19.30 Uhr ab Hesperinghausen, 19.35 Uhr ab Helmighausen und 19.40 Uhr ab Neudorf, Wrexen.

Bus 2: 19.15 Uhr ab Schmillinghausen, 19.20 Uhr ab Herbsen, 19.25 Uhr ab Ammenhauen, 19.30 Uhr ab Dehausen, 19.40 Uhr ab Wethen und 19.45 Uhr ab Laubach.Die Rückfahrt in die einzelnen Ortsteile erfolgt um 1.30 Uhr ab der Stadthalle Rhoden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.