Tron: Legacy

"Tron : Legacy" ist die Fortsetzung des Science-Fiction-Klassikers "Tron" aus dem Jahr 1982.Sam Flynn  ist heute erwachsen und tr

"Tron : Legacy" ist die Fortsetzung des Science-Fiction-Klassikers "Tron" aus dem Jahr 1982.Sam Flynn  ist heute erwachsen und trauert noch immer um seinen Vater Kevin, der vor über 20 Jahren spurlos verschwand.Als ein Vertrauter Sam mitteilt, er habe ein Zeichen von Sams Vater aus dessen längst geschlossener Spielhalle erhalten, begibt er sich dorthin, um zu sehen ob es eine Spur von seinem verschwundenem Vater gibt. Dort angekommen braucht er nicht lange um das geheime Büro von Kevin Flynn zu finden. Neugierig setzt er sich an den Computer seines Vaters. Als er diesen anschaltet, wird er in die digitale Welt von Tron und in dessen Raster hineingezogen, allerdings  wird er dort nicht sehr freundlich empfangen.  Quorra, eine Vertraute von Sams Vater findet ihn, hilft ihm und bringt ihn zu Kevin Flynn.

Endlich wieder vereint versuchen die Drei das Raster  zu verlassen. Sie müssen sich beeilen, da  das von Sam geöffnete Zeitfenster nur acht Stunden stabil bleibt. Die Mission wird allerdings von Clu erschwert, denn Clu, der damals von Kevin erschaffen wurde, hat die Herrschaft über das Raster übernommen und setzt alles daran die Drei zu finden.  Ein abenteuerliches Wett­rennen gegen die Zeit und gegen Clu beginnt. Visuell ist Tron ein echt genialer Film: Der ganze Streifen ist dunkel und mit stark leuchtenden Neonfarben gehalten.  Sehr interessant finde ich die Mischung der 3-D- und 2-D Effekte, die reale Welt wurde in 2-D und die digitale Welt in 3-D gezeigt. Auch wenn die 3-D-Effekte sehr zu wünschen lassen – da hätte man viel mehr rausholen können. Für Science-Fiction-Fans ist Tron ein Cyberhighlight auf höchstem Niveau und die geniale Musik von Daft Punk rundet den Film ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.