Umschulungen und Nachqualifizierungen bieten berufliche Perspektiven

+

Waldeck-Frankenberg. Die Kreishandwerkerschaft bietet mit dem Berufsförderungswerk des Handwerks (BFH) gGmbH vielfältige Angebote zu Umschulungen un

Waldeck-Frankenberg. Die Kreishandwerkerschaft bietet mit dem Berufsförderungswerk des Handwerks (BFH) gGmbH vielfältige Angebote zu Umschulungen und Nachqualifizierungen.

Umschulungen stehen für berufliche Neuorientierung und sind eine zielgerichtete Qualifizierung zum Berufsabschluss mit Hinblick auf die aktuelle und mittelfristige Arbeitsmarktsituation. Möglich sind Umschulungen in den folgenden Bereichen: Gewerblich-Technisch, Kaufmännisch, Dienstleistung sowie EDV und IT. Wesentliche Bestandteile sind das betriebliche Praktikum, Berufsschulunterricht, überbetriebliche Lehrgänge sowie die Teilnahme an der Zwischen- und Gesellenprüfung. Während der Umschulung werden die Teilnehmer pädagogisch begleitet. Je nach Berufsbild dauert eine Umschulung zwischen 16 und 28 Monaten. Eine erfolgreich absolvierte Umschulung erhöht die Vermittlungschance in den Ersten Arbeitsmarkt.

Maßnahmen zur Nachqualifizierung sind im Gegensatz zu Umschulungen eine Qualifizierung innerhalb eines bestehenden Arbeitsverhältnisses mit Unterstützung durch den Arbeitgeber. Sie werden durch das BFH koordiniert und können durch die Agentur für Arbeit gefördert werden. Gerade un- und angelernte oder geringqualifizierte Arbeitnehmer profitieren von Nachqualifizierungen. Ihr Ziel ist natürlich ein vollständiger Berufsabschluss. Damit die Nachqualifizierung mit dem Berufsalltag in Einklang gebracht werden kann, wird die Möglichkeit eines modularen Aufbaus geboten. Bei Bedarf steht auch hier pädagogische Betreuung zur Verfügung.

Nachqualifizierungen werden grundsätzlich im betrieblichen Umfeld durchgeführt und dienen zur Verbesserung sowie Stärkung der eigenen Position innerhalb des Betriebes.

Umschulungen und Nachqualifizierungen sind also nachhaltige Maßnahmen im Bereich der Erwachsenenbildung. Arbeitnehmer und Arbeitgeber können gleichermaßen davon profitieren: Arbeitgebern bieten sie gute Möglichkeiten zur Akquise dringend benötigter Fachkräfte und Arbeitnehmer profitieren von den dadurch entstehenden beruflichen Perspektiven.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.