Unfallversicherung bei Zeckenbiss

Von REINHOLD KNIGVersicherungstechnisch ist ein Zeckenstichals ein Unfall zu behandeln, weil er ein pltzlich von auen auf de

Von REINHOLD KNIG

Versicherungstechnisch ist ein Zeckenstichals ein Unfall zu behandeln, weil er ein pltzlich von auen auf denKrper einwirkendes Ereignis ist und somit durch die meistenUnfallbedingungen an sich als mitversichert gilt. Einige Versicherer schlieen jedoch die Folgen eines Insektenstichesaus vereinbartem Versicherungsschutz aus. Die Gerichte urteilten insolchen Fllen bisher unterschiedlich, so z. B. das AmtsgerichtDortmund, welches den Versicherer zur Zahlung an eine Frau verurteilte,die nach einem Zeckenstich an Borreliose erkrankt war (AZ.128 C5745/03), anders jedoch das Landgericht Dortmund (AZ. 2 S 5/05),welches die aus dem Zeckenbiss resultierende Infektion vomVersicherungsschutz ausschloss. Jedem Versicherungsnehmer ist zuempfehlen, eine darauf bezogene Klrung mit seinem Versichererherbeizufhren und die sog. Zeckenbiss-Klausel zu vereinbaren, damit imSchadensfall keine Rechtsstreitigkeiten entstehen. UmfassenderVersicherungsschutz gegen die Infektionen durch Tierbisse und sogargegen weitere Infektionskrankheiten wie Kinderlhmung, Keuchhusten,Diphtherie, Nahrungsmittelvergiftung, etc. werden von preiswertenVersicherern angeboten. Die Marktbeobachtung lsst dabei nahezuunverschmte Preisunterschiede von ber 400% erkennen, wobei oftmalsdie teuren Anbieter gleichzeitig mit die schlechtesten Bedingungenhaben und schon gar nicht das Zeckenbissrisiko in angemessener Form mitabdecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.