Veranstaltungen im Naturpark

Diemelsee. Zum Thema "Umweltbildung" informieren ab April die "Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer" im Naturpark Diemelsee

Diemelsee. Zum Thema "Umweltbildung" informieren ab April die "Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer" im Naturpark Diemelsee. Bis in den Spätherbst hinein werden regelmäßig Veranstaltungen stattfinden.

Veranstalter sind verschiedene Träger von Umweltbildungsangeboten wie der Knappenverein Adorf, der Nationale Geopark Grenzwelten, die örtlichen Touristik-Einrichtungen, Brilon-Natürlich, die Forstämter, der Upländer Gebirgsverein, das Wolfgang-Bonhage-Museum, der Verein Historischer Goldbergbau Eisenberg und viele andere Partner.

"Die Veranstaltungen sind in der Regel kostenpflichtig aber preisgünstig, die Teilnehmer erhalten familienfreundliche Konditionen", erklärt der Naturpark. Die Veranstaltungen sind auf der Naturpark-Homepage www.naturpark-diemelsee.de zu finden.

Am morgigen Sonntag geht es mit einer Führung durch das Besucherbergwerk der Eisenerzgrube Christiane in Diemelsee-Adorf um 10 Uhr los.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.