„Kölngold“

Verleger versammelt 2000 Jahre Stadtgeschichte in einem Buch – es kostet 350 €

Der Kölner Verleger Michael Wienand mit seinem Prachtband „Kölngold“, ein aufwendiges Buch.
+
Der Kölner Verleger Michael Wienand mit seinem Prachtband „Kölngold“.

„Kölngold“ ist der Titel eines aufwendigen Prachtbands zu 2000 Jahren Stadtgeschichte – von Colonia Claudia Ara Agrippinensium bis Afri-Cola.

Köln – Ein aufwendig produziertes und bebildertes Buch sorgt in Köln* für Aufsehen: 28x39 Zentimeter groß, 654 Seiten stark – und 350 € teuer. Die Rede ist von „Kölngold“: Einem Prachtband, in dem Verleger Michael Wienand die Schätze der NRW*-Millionenstadt versammelt und opulent gestaltet hat.
Bei 24RHEIN* erklärt Köln-Kenner Peter Pauls, was „Kölngold“ so besonders macht

Köln geht ein Ruf voraus, der nicht unbedingt für Schönheit und Schätze steht. Dabei blickt die Metropole am Rhein* auf über 2000 Jahre Stadtgeschichte zurück. (IDZRW) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gesund oder schädlich?
Kultur

Gesund oder schädlich?

Weihnachtsgewürze und ihre WirkungenWaldeck-Frankenberg. Weihnachtsdelikatessen wie Zimtsterne, Lebkuchen und Spekulatius sind gerade in den letzten
Gesund oder schädlich?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.