Volldampf voraus!

Hünfeld. Maxi Arland – der erfolgreiche und beliebte Entertainer und Fernsehmoderator präsentiert auch im Winter 2011 ein Programm der Spitzenklas

Hünfeld.Maxi Arland – der erfolgreiche und beliebte Entertainer und Fernsehmoderator präsentiert auch im Winter 2011 ein Programm der Spitzenklasse: "Die große DampferShow", so heißt seine Show, mit der er pünktlich im neuen Jahr und zwar am Dienstag, 1. Februar 2011, um 19.30 Uhr in die Stadthalle – Kolpinghaus nach Hünfeld kommt. Der Andrang nach den besten Plätzen ist groß, ist auch klar bei so einem Staraufgebot. Hierzu hat sich der Kapitän Maxi Arland zahlreiche Künstler eingeladen, wie Oesch`s die Dritten, die berühmte Jodelfamilie aus der Schweiz, mit ihrer bezaubernden und bildhübschen Meisterjodlerin Melanie Oesch. Dabei ist auch das bildhübsche Geschwisterpaar Sigrid & Marina aus Österreich, sowie der Mann mit der goldenen Klarinette Henry Arland, der sie mit Welthits und Evergreens auf dem Saxophon und der Klarinette verwöhnen wird.

Kommen Sie mit an Bord und schippern Sie mit Maxi Arland durch drei erholend aufregende Stunden! Und dafür müssen Sie noch nicht mal Ihre Koffer packen. Lassen Sie sich also überraschen von Maxi Arland und seiner tollen musikalischen Besatzung! Dieses rauschende Volksmusikfest sollten sie sich nicht entgehen lassen und sich schon jetzt ihre Karten sichern.

Karten gibt es ab sofort in der  Buchhandlung Möller in Hünfeld, Telefon 06652/5003 und an allen bekannten CTS Vorverkaufsstellen in der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.