Von Kap zu Kap

Frankenberg. Im Sommer 2011 pilgerte Peter Gerlach aus Dautphetal-Hommertshausen auf dem Jakobsweg. Er startete von seiner Haustür in Hommertshausen

Frankenberg. Im Sommer 2011 pilgerte Peter Gerlach aus Dautphetal-Hommertshausen auf dem Jakobsweg. Er startete von seiner Haustür in Hommertshausen am Kap,  um durch Deutschland, Luxemburg, Frankreich und Spanien bis nach Santiago de Compostella und weiter bis ans "Ende der Welt", dem sogenannten Kap Finisterre zu laufen. Dabei durchstreifte Gerlach das hessische Hinterland, das Siegerland, die Weinberge der Mosel auf dem Weg nach Trier, unterschiedliche Kulturlandschaften in Frankreich, um dann über die Pyrenäen den Camino Frances zu erreichen, das Finale nach Santiago de Compostella und Finistera.Im vergangenen Herbst schilderte Peter Gerlach seine Erlebnisse in einer Multimediashow. Mittlerweile ist Gerlachs Buch "Von Kap zu Kap" erschienen. Auf der diesjährigen Tournee wird er sein Buch in seine Bilderserie einbauen und liest Ausschnitte vor.Am Montag, 26. November, ist Peter Gerlach ab 19 Uhr in der Ederberglandhalle zu Gast. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.