Vortrag und Forum im Nationalparkamt

 Bad Wildungen. Prof. em. Dr. Norbert Jung nimmt die Zuhörer unter dem Motto "Du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern" mi

 

Bad Wildungen. Prof. em. Dr. Norbert Jung nimmt die Zuhörer unter dem Motto "Du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern" mit auf eine Reise in die Vielzahl der komplexen Zusammenhänge in der Umweltbildung.

Der Referent schlägt einen weiten Bogen von der Naturerfahrung, in der die Natur als Lehrmeister fungiert, bis hin zur Wertbildung, zu Moralerziehung und zum gesellschaftlichen Engagement.

Der Kirchenlehrer Bernhard von Clairvaux wusste bereits vor knapp tausend Jahren: "Die Bäume und Steine werden dich Dinge lehren, die dir kein Mensch sagen wird." Der schottisch-amerikanische John Muir, der auch als Urvater aller Nationalparks gilt, gab Anfang 18. Jahrhunderts den Anstoß zur Umweltbildung. "Ich möchte die Felsen interpretieren, die Sprache der Flut, des Sturms und der Lawinen erlernen. Ich möchte mich mit den Gletschern und den wilden Gärten verbinden und dem Herzen der Welt so nahe kommen wie ich kann." Somit bildet die Naturerfahrung einen wesentlichen Teil der Umweltpädagogik.

Das Nationalparkamt lädt am Donnerstag, 10. März, in seinen Vortragssaal in Bad Wildungen, Laustraße 8 ein. Beginn des Vortrags ist um 19.30 Uhr. Keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.