Waldecker Land knackt die 2.000 Fans bei Facebook

Waldeck-Frankenberg. Gestartet wurde das Projekt der eigenen Facebook-Fanseite vom Waldecker Land im April 2010. Am Anfang wurden ca. 5 Meldungen pro

Waldeck-Frankenberg. Gestartet wurde das Projekt der eigenen Facebook-Fanseite vom Waldecker Land im April 2010. Am Anfang wurden ca. 5 Meldungen pro Monat eingestellt – die ersten Fans stellten sich ein, doch es kamen nur wenige mehr.

"Mehrwert, Authentizität und Aktualität" ist die wichtigste Regel, mit der man Fans gewinnen kann. Die Fans sollen einen echten Nutzen haben, wenn sie sich bei einer Facebook-Seite anmelden. Die Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH hat dies erkannt und bestückt die Seite seit nunmehr über einem Jahr tagesaktuell mit Veranstaltungs-Tipps und mit zahlreichen weiteren Informationen, die von touristischem Interesse sind oder die ganz einfach etwas über unsere Region erzählen oder zeigen!

Dabei ist es egal, ob das die neuesten Wetterberichte, Fotos oder Artikel, wie z.B. der Schweighöfer-Dreh am Edersee sind. Bei Fotos wird, so die Administratorin der Facebook-Fanseite vom Waldecker Land, Susanne Fobbe, besonders oft der "Gefällt mir"-Button geklickt oder ein Kommentar hinterlassen, besonders wenn es sich um "selbstgeschossene" Fotos handelt – dann reagieren die Fans prompt.

Parallel dazu wurden weitere begleitende Maßnahmen umgesetzt. Facebook wird auf der Internet-Seite www.waldecker-land.de mit einem Facebook-Banner beworben, das unverbindlich auf die Facebook-Seite aufmerksam macht. Auch in der Online-Firmenzeitschrift "TS Info-Ticker", im Newsletter und in jeder versandten mail findet sich der Hinweis, dass das Waldecker Land eine eigene Seite bei Facebook besitzt.

Kommentare der Fans wie "...die Natur ist wunderschön! …eure Seite informiert Exilanten ganz klasse über die Heimat. Und es ist schön über die ganzen Veranstaltungen und Möglichkeiten informiert zu werden… Das ist schon alles sehr schön und gut durchdacht - Weiter so!" sprechen für sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.