7. Waldecker Schlachteessen

+

Frebershausen. Der Förderverein Kirche Frebershausen veranstaltet sein 7. Waldecker Schlachteessen am Samstag, 5. November, ab 17 Uhr im Haus des Gas

Frebershausen. Der Förderverein Kirche Frebershausen veranstaltet sein 7. Waldecker Schlachteessen am Samstag, 5. November, ab 17 Uhr im Haus des Gastes. Das Fleisch für das Schlachteessen ist erneut eine "Spende". Das von den Bergheimern Dieter Schaake und Alfred Schröder gestiftete Ferkel wurde im Frühjahr an Manfred Michel übergeben. Er und Enkel Jonas Schreiber haben es gefüttert und großgezogen.Das Charakteristikum des Frebershäuser Schlachteessen bildet die "Brotsuppe". Hierbei handelt es sich um klein geschnittene, harte Brotstücke, die mit Wurstbrühe übergossen und mit gedünsteten Zwiebeln bedeckt sind. Sie wird als "Vorspeise" oder als Beilage zu Blut- oder Leberwurst gereicht.Der Förderverein bittet für eine bessere Planung um verbindliche Anmeldung unter Tel. 06455/229 oder 06455/1323.Der Buffet-Einheitspreis beträgt 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 12 Jahre. Der gesamte Erlös ist für die Renovierung der frühgotischen Bergkirche bestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.