Ein Ort im Wandel der Zeit

In einer Urkunde des Bischofs Meinwerk von Paderborn wird Lenkefelde als Vorwerk von Korbach erstmals im Jahre 1036 erwähnt. Aber durch archäologisc

In einer Urkunde des Bischofs Meinwerk von Paderborn wird Lenkefelde als Vorwerk von Korbach erstmals im Jahre 1036 erwähnt. Aber durch archäologische Funde sind Besiedlungsphasen bereits im späten 8. Jahrhundert zu erkennen. Die Ringwallanlage "Hünenkeller", in der bei Ausgrabungen das heutige Logo, die vergoldete Zierscheibe, gefunden wurde, deutet auf diese Zeit. Älteste Gebäude inLengefeld sind die Kirche und das Burggut.

Im Wandel der Zeit

Früher betonte die Landwirtschaft mit einigen Handwerksbetrieben das Bild von Lengefeld. Dies änderte sich zunehmend, Handwerksbetriebe werden durch Dienstleistungsunternehmen, vor allem aufgrund der Nähe zu Korbach, ersetzt und der Anteil an landwirtschaftlichen Haupterwerbsquellen wird immer weniger. Das einzige Lebensmittelgeschäft im Ort wurde 1989 aufgegeben; damit war die Kontaktstelle der älteren Mitbürger verloren. Nur die Gaststätte "Alte Wiese", die im Jahr 2015 auf eine 150-jährige Geschichte zurückblicken wird, steht den Gästen immer noch zur Verfügung.

Dorfidylle

Für den erholungsuchenden Großstädter wird Lengefeld immer atraktiver. Schöne Ferienwohnungen in verschiedenen Lagen bieten reichlich Entspannung. Auch die Kinder finden den Ort mit seinen Reiterhöfen und den unterschiedlichsten Spielplätzen interessant. Ein Dorf am Waldrand in landwirtschaftlicher Umgebung und nicht weit von der Kreisstadt Korbach entfernt ist nicht nur für seine Bürger ein idealer Wohnort.

Aktive Gemeinschaft

Das Vereinsleben in Lengefeld ist der wichtigste Bestandteil für eine gute Gemeinschaft. Durch das vielseitige Engagement der Vereine wird es gerade den Neubürgern ermöglicht, schnell in das Dorfleben aufgenommen zu werden. Die Freiwillige Feuerwehr gehört zu den aktivsten Gruppen, die sich um Lengefeld bemühen. Auch der Turn- und Sportverein kann mit seinen vielen Abteilungen für jeden Unentschlossenen die richtige Wahl zum Mitmachen erleichtern; Aushängeschilder im Verein sind die Tischtennisspieler, Schützen und die Damen-gymnastik. Auch eine Gefriergemeinschaft ist anzutreffen, die den Mitgliedern eine günstige Lagerung von Lebensmitteln im Gefrierhaus gewährt. Die "Alten Herren", ein rüstiger Bautrupp von Pensionären und Rentnern, tragen mit ihren Verschönerungsarbeiten in Lengefeld zur Gemeinschaft bei.

WIR in Lengefeld

Das ist das Motto der Lengefelder zu ihrem bevorstehenden Jubiläumsfest. Mit der Bildung eines Festausschusses bereits im Juni 2009 mit seinem Leitungsstab, der aus dem Koordinator Heiner Fobbe (Gesamt-Organisation), dem im März 2010 verstorbenen Ortsvorsteher Volker Hohmann, seinem Nachfolger dem neuen Ortsvorsteher Axel Bitter-Schwalenstöcker und Hartmut Gürtler (Spezielles) sowie der Schriftführerin Franziska Brücher besteht, wurden monatlich Sitzungen abgehalten, bei denen Planungen und Vorbereitungen koordiniert wurden. Nach dem Prinzip der Bildung von Arbeitsgruppen (Fobbe: Führen mit Auftrag) kann der Festausschuss nun auf ein hervorragendes Jubiläumsfest hoffen. Lobenswert ist, dass im Festausschuss und in den Arbeitsgruppen besonders viele Neubürger ihre Ideen miteingebracht haben und somit dem WIR-Gefühl Stärke aufzeigten; ob Zugezogene aus den benachbarten Landkreisen oder von weiter weg, wie sogar aus dem ehemaligen Jugoslawien, der ehemaligen Sowjetunion oder aus Polen, alle beteiligen sich, beispielsweise mit Spezialitäten aus der russischen Küche oder heimatverbundenen Trachten.

Stehender Festzug

Der Stehende Festzug am 19. Juni bildet den Höhepunkt der Feierlichkeiten. Über 60 Programmpunkte verweisen auf eine hervorragende Planung.  Neben den verschiedensten Leckereien und Getränkeangeboten (26 Stände), werden 35 Ausstellungen, Verkaufstände und Vorführungen zu bewundern sein, wobei eine Sonderausstellung zum Thema Festungsbau im Kalten Krieg den Wallmeisterdienst darstellt. Persönliche Einweisungen erfolgen um 11, 13.30 und um 15 Uhr durch Koordinator Heiner Fobbe, der auf diesem Gebiet einiges an  eschichtsträchtigem erläutern wird.Auch der Umgang mit Tieren wie Schafen, Ziegen, Hunden und Pferden kann bestaunt werden. Die Hundedressur  präsentiert um 13.30 und 14.30 Uhr Gruppenvorführungen und lädt ab 15.30 zum Mitmachen ein. Das Ponyreiten begleitet die Kinder ab 10.30 Uhr den ganzen Tag, wobei der Umgang mit diesen treuen Kameraden von der Märchenreise bis zum Putzen einen unvergessenen Tag macht.Zusätzliche Angebote für die Kleinen bieten das Schminken, das Töpfern, das Seiledrehen, die Hüpfburg, das Tretcarfahren, das Märchenzelt und für die etwas Älteren das Bogenschießen und das Soccer-Couch-Spiel. - Neben alten Landmaschinen zeigen sich auch moderne Autos, Motorsportfahrzeuge, Oldtimer und Motorräder. Eine besinnliche Begehung kann auf dem Pilgerpfad vorgenommen werden, wo unserLeben in Bildern dargestellt wird. Ein weiterer  Höhepunkt wird sich dem Besucher auf der Aktionsbühne auftun, wo ab 10 Uhr mit Gesang, Musik und Tanz der Hof des Burggutes einem Open-Air-Festival gleichen wird.Die Attraktion beim Stehenden Festzug wird der zirka fünf Meter große und etwa 600 Kilogramm schwere Ritter sein, den Bernd Warnecke entworfen hat, und der dem Lengefelder "WIR" eine gewisse Stärke verleihen soll.

Festprogramm

Freitag, 17. Juni19 Uhr Andacht mit Kranzniederlegung an der Kirche20 Uhr Kommersabend in der Wipperberghalle unter Mitwirkung des Musikvereins Ober-Warolsern und des Projektchores Lengefeld

Samstag, 18. Juni12 Uhr Auftakt zum Lengefelder Tag mit dem Musikverein Rhena vor der Wipperberghalle- Eröffnungsrede des Korbacher Bürgermeisters Klaus Friedrich- Enthüllung des Gedenksteins- Mittagessen14 Uhr Lustige Vorführung der Dorfdamen "Die Zollkontrolle" in der Wipperberghalle- Kaffee und Kuchen- Weitere Aktivitäten im Bereich um die Wipperberghalle wie Kinderspiele und Ponyreiten19.30 Uhr Einlass in die Wipperberghalle20 Uhr Tanzabend mit der Gruppe "Rosengarden"

Sonntag, 19. Juni9.15 Uhr Festgottesdienst mit musikalischer Begleitung des Chores "Eintracht" Korbach10 Uhr Eröffnung des stehenden Festzuges mit Aktionsbühne auf dem Gutshof und dem Lengefelder Lied- Programm auf der Aktionsbühne mit Musik, Gesang und Tanzdarbietungen- Beginn aller anderen Aktivitäten und Vorführungen, Ausstellungen, Spiele für Kinder, Ponyreiten, Hundedressur und vieles mehr im gesamten Festbereich bis ca. 17 Uhr

Aktionsbühne

Programm für Sonntag, 19. Juni

10 Uhr Begrüßung10.10 Uhr Gem. Chor singt das Lengefelder Lied10.30 Uhr Blasmusik mit den Grenzland-Musikanten Hillershausen11.15 Uhr Gemischter Chor Goldhausen12 Uhr Tanzvorführung der TSV-Mädchen12.45 Uhr Auftritt der Jagdhornbläser13.30 Uhr Gemischter Chor Nordenbeck14.15 Uhr Akkordeongruppe Höringhausen15.15 Uhr Gemischter Chor Lelbach16.00 Uhr Gesang von "Knapp daneben"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.