„Was blüht denn da?“

Bad Wildungen. Am Samstag, 28. April, lädt Ranger Hermann Bieber zu einer besonderen Exkursion in das Reich der urigen Buchen ein. Die dreistündige

Bad Wildungen. Am Samstag, 28. April, lädt Ranger Hermann Bieber zu einer besonderen Exkursion in das Reich der urigen Buchen ein. Die dreistündige Tour steht unter dem Motto "Baum und Strauch tun`s auch!" und bietet den Teilnehmern besonders im Frühling wunderschöne Aus- und Einblicke in den Buchen-Nationalpark.

Hermann Bieber kennt nicht nur das Schutzgebiet wie seine Westentasche, sondern auch die Bäume und Sträucher, die im Nationalpark wachsen. Wie können beispielsweise Weißdorn und Schwarzdorn voneinander unterschieden werden? Bei welchen Bäumen kommt die Blütezeit vor dem Blattaustrieb? Woran können Wanderer den Baum des Jahres 2012, die Europäische Lärche, erkennen?

Ranger Hermann Bieber verrät zahlreiche Tipps, wie Naturinteressierte Baumriesen, Baumkinder und ihre strauchartige Verwandtschaft leicht erkennen und mit passendem Namen ansprechen können. Teilnehmer dürfen gerne auch eigene Bestimmungsbücher mitbringen.

Die Tour folgt vom Treffpunkt der Käferroute und in Teilen auf dem Urwaldsteig Edersee rund um den Daudenberg. Der Daudenberg zeichnet sich durch einen besonderen Artenreichtum aus. Zahlreiche unterschiedliche Waldgesellschaften weisen ein reiches Spektrum an Bäumen, Sträuchern, krautigen Pflanzen und Gräsern auf und bieten den Wanderern eine abwechslungsreiche Wegesstrecke. Blockhalden aus Grauwacke und bizarre Baumgestalten in erfrischendem Frühlingsgrün sind weitere Besonderheiten dieser Tour.

Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Parkplatz Kirchweg bei Edertal-Bringhausen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.