Wasser und die Hoffnung auf Heilung

Bad Wildungen. Im Rahmen der Seniorenuniversität spricht Dr. Dieter Alfter zum Thema "Wasser und die Hoffnung auf Heilung". Der Referent is

Bad Wildungen. Im Rahmen der Seniorenuniversität spricht Dr. Dieter Alfter zum Thema "Wasser und die Hoffnung auf Heilung". Der Referent ist der Leiter des Museums im Schloss in Bad Pyrmont.

Die Bäder Pyrmont  und Wildungen hatten unter der Herrschaft der Waldecker Grafen, später Fürsten, seit 1625 eine lange gemeinsame, wenn auch sehr unterschiedliche Geschichte. Bekannt wurde Pyrmont 1556/57, als 10.000 Menschen aus ganz Europa herbeizogen ("großes Wundergeläuf"), um Heilung zu finden und die wundertätige Quelle zu erleben.

Dieses Ereignis steht am Beginn der Ausführungen von Dr. Dieter Alfter, der dann aber versuchen wird , allgemein gültige Aspekte zu entwickeln, weshalb Menschen Kurorte, insbesondere auch solche mit heilenden Quellen, zu allen Zeiten gerne aufsuchen. Der Kurort als eine Stätte mit einem ganz eigenen Lebensrhythmus und mit typischen Präsentationsformen wird im Vortrag skizziert am Dienstag, 17. April, 14.30 Uhr in der Wandelhalle Bad Wildungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.