Weniger Service teuer bezahlen

Waldeck-Frankenberg. Kleine nderung, groe Wirkung: Eigentlich kommt die Post auch am Samstag. Doch das kann mittlerweile richtig teuer we

Waldeck-Frankenberg. Kleine nderung, groe Wirkung: Eigentlich kommt die Post auch am Samstag. Doch das kann mittlerweile richtig teuer werden. Wer einen Express-Brief verschicken will, sollte dies unbedingt zwischen montags und freitags tun. Denn 8,90 Euro sind der Post 2009 nicht genug, um auch am Samstag den Brief auszuliefern. Das musste eine Frau aus Vhl erfahren, die gelegentlich einen Express-Brief verschickt.

2008 bezahlte die Vhlerin noch 8 Euro. Freitags aufgegeben war der Brief samstags pnktlich am Bestimmungsort. Im vergangenen Jahr schickte sie erneut einen eiligen Brief und fiel aus allen Wolken.

Nicht weil der Express-Service da schon 8,50 Euro kostete, sondern weil die Post ihr satte 18,50 Euro fr die Auslieferung am Samstag abnahm. Das haute die Vhlerin fast um. Denn in der Preisliste war dies nicht auf den ersten Blick ersichtlich.

2008 gehrte ein Samstag noch zum Service. 2009 wurde in der Preisliste auf der nchsten Seite der Samstagszuschlag eingefhrt. 2010 wird der Zuschlag nur noch auf Nachfrage genannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.