Wettstreit: „Verein des Jahres“

Willingen. Der Hessische Rundfunk stellt den Ski-Club Willingen in einer zweistündigen Radio-Show vor. Am 6. Januar 2013, ab 15 Uhr, wird live aus de

Willingen. Der Hessische Rundfunk stellt den Ski-Club Willingen in einer zweistündigen Radio-Show vor. Am 6. Januar 2013, ab 15 Uhr, wird live aus dem Cafe Aufwind gesendet. In der Radiosendung müssen verschiedene Aufgaben vom Verein gelöst werden, für die es jeweils Punkte gibt. Die besten Vereine aus Hessen qualifizieren sich für das Halbfinale und das Finale, bevor letztendlich der "Verein des Jahres 2012/2013" feststeht.Neben einer spontanen 48-Stunden-Aufgabe ("Was wir im Verein mit einem Kraftakt schon immer mal umsetzen wollten") müssen Vertreter des Vereins innerhalb von 60 Sekunden fünf knifflige Fragen beantworten. Hier werden Ski-Club-Präsident Jürgen Hensel, Schriftführer Thomas Behle, Pressechef Dieter Schütz und seine Stellvertreterin Friederike Göbel ihr Glück versuchen.

Skisprungtrainer Jörg Pietschmann und seiner Truppe werden beim Geschicklichkeitsspiel versuchen, in kurzer Zeit einen möglicht hohen Turm aus Kapla-Steinen zu bauen.Zu guter Letzt muss der Verein einen Schützen stellen, der mit einer Kinderarmbrust auf Kunststoff-Äpfel in unterschiedlicher Größe schießt.

Moderiert wird die lustige und spannende Quizsendung von Carsten Gohlke. Auch Thomas Korte, seit vielen Jahren Reporter des Hessischen Rundfunks rund um Korbach, wird live bei "Mein Verein in hr4" dabei sein.Dieter Schütz freut sich auf ein "volles Haus im Cafe Aufwind und die bestmögliche Unterstützung der Vereinsmitglieder". Da etwa 100 Zuschauerplätze für die Live-Radiosendung zur Verfügung stehen, bittet der Ski-Club Interessierte um Voranmeldung über die Mobil-Telefonnummer 0171-6722323 oder per E-Mail an ds@sc-willingen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.