Wiedersehen mit Frau Holle: Volksbühne Bad Emstal spielt Märchen der Brüder Grimm

Bad Emstal. "Kikerikii – die goldene Jungfrau ist wieder hie". Welches Kind und welcher Erwachsene kennen nicht diesen Ausruf des Hahns, a

Bad Emstal. "Kikerikii – die goldene Jungfrau ist wieder hie". Welches Kind und welcher Erwachsene kennen nicht diesen Ausruf des Hahns, als Marie, die ungeliebte Stieftochter  einer Witwe, mit Gold überschüttet nach Hause kommt. Gold, das sie als Dank für ihre gute Arbeit von Frau Holle, die immerzu die Betten ausschüttelt und es auf der Erde schneien lässt, erhalten hat. Ihre faule und missgünstige Schwester aber, die es ihr gleichtun will – wird auch sie mit Gold nach Hause kommen, wie die Mutter es von ihr fordert? Oder wird sie  von  Frau Holle für ihre Faulheit bestraft werden?

Das werden die Besucher des von Lothar Neumann bearbeiteten Märchens "Frau Holle" der Brüder Grimm bei der Aufführung der Volksbühne Bad Emstal im Kur- und Festsaal in Sand erleben; Eintrittskarten gibt es schon jetzt.

Die Premiere ist  am Samstag, 26. November, 15 Uhr. Weitere Aufführungen sind am 27. Dezember (14 und 17 Uhr), am 1. Dezember (9,  11.30 Uhr und 14 Uhr für Schulen), 3. Dezember (14 und 17 Uhr), 4. Dezember (11 und 14 Uhr), 10. Dezember (14 und 17 Uhr), sowie am 11. Dezember (11, 14 und 17 Uhr.Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 7,50 (Erwachsene) und 6 Euro (Kinder), an der Tageskasse 9,50 (Erwachsene) 8 Euro (Kinder).

+ + + EXTRA INFO + + +

VorverkaufsstellenIn Balhorn: Helga Teinzer, Bruchstr. 16, Tel. 05625/5528, in Sand: Foto-Schwarz, Kasseler Str. 29, Tel. 05624/5276, Tourist-Marketing, Karlsbader Str. 4 (am Thermalbad), in Wolfhagen: Buchhandlung Mander, Schützeberger Str. 29, Tel. 05692/5703, oder im Internet unter:www. volksbuehne-bad-emstal.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.