„Wir von hier“ – Vereinsleben in der Region

+

Nordhessen. Seit Anfang des Jahres sucht das Heimatmagazin "Herkules" im hr-fernsehen unter dem Motto "Wir von hier" die aktivsten

Nordhessen. Seit Anfang des Jahres sucht das Heimatmagazin "Herkules" im hr-fernsehen unter dem Motto "Wir von hier" die aktivsten Vereine aus Nord- und Osthessen. In jeder Ausgabe des Magazins werden in einem eigenen Beitrag das Engagement der Mitglieder und das gemeinsame Vereinsleben vorgestellt. Bisher standen etwa Modellflieger aus Witzenhausen, Dampflokliebhaber aus Kassel und Trachtentänzer aus Loshausen im Mittelpunkt.

Die Resonanz ist riesig: "Wir hätten niemals gedacht, dass unsere Aktion so gut ankommt und so viele Vereine aus der Region mitmachen wollen", freut sich Moderator und Redaktionsleiter Andreas Gehrke. Die Redaktion hat sich darum entschlossen, die Aktion "Wir von hier" bis in den Spätherbst hinein fortzuführen: Noch bis zum 31. Oktober kann jeder, der in einem Verein aktiv ist, sich und seinen Club für die "Herkules"-Aktion vorschlagen, per E-Mail an herkules@hr.de oder per Post an: Redaktion "Herkules", hr-Studio Kassel, Wilhelmshöher Allee 347 in 34131 Kassel. Mit ein wenig Glück kommt dann ein hr-Kamerateam vorbei und dreht ein Filmporträt des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.