Zeltlager für kleine "Piraten"

+

Bad Arolsen / Volkmarsen. In den Sommerferien veranstalten die Jugendpflegen Bad Arolsen und Volkmarsen gemeinsam ein Zeltlager für Kinder im Alter

Bad Arolsen / Volkmarsen. In den Sommerferien veranstalten die Jugendpflegen Bad Arolsen und Volkmarsen gemeinsam ein Zeltlager für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Vom 20. bis 27. Juli schlagen die "Piraten" ihr Lager auf dem Sportplatz Wetterburg auf.Wenn dort die Totenkopfflagge gehisst wird, beginnt das Abenteuer von James Cook, Blackbeard, Jack Sparrow und ihrer tapferen Mannschaft. Die Piraten sind hungrig nach Ruhm und Abenteuer und ständig auf der Suche nach den schönsten Schätzen. Neben spannenden Spielen werden die Kinder töpfern, Schätze suchen, ein Floß bauen, Bogen schießen, Piratenkleidung herstellen und vieles mehr. Die Kinder können für die gesamte Woche oder auch zu einzelnen Tagen von 10 bis 18 Uhr angemeldet werden. Die tapferen Piraten können im Zeltlager übernachten.Weitere Informationen und Anmeldung bei der Jugendpflege Bad Arolsen, Tel. 05691/40101, oder der Stadtjugendpflege Volkmarsen, Tel. 05693/918899.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Genitalien bei ESC und GNTM? Zuschauer verwundert und erregt

Absicht oder Malheur? Beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest stach das Bühnendesign deutlich hervor und sorgte nicht nur im Netz für Spott. Gleiches …
Genitalien bei ESC und GNTM? Zuschauer verwundert und erregt

ESC-Vorentscheid: Böse Klau-Vorwürfe gegen Schultes Gewinner-Song

Michael Schulte wird also kommenden Mai Deutschland beim Eurovision Song Contest  mit dem Song „You let me walk alone“ präsentieren. 
ESC-Vorentscheid: Böse Klau-Vorwürfe gegen Schultes Gewinner-Song

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.