Lob zum 40-jährigen Jubiläum an Verwaltungschef Horst Köhler

+

„Ich hatte keine Möglichkeit, einen anderen Bürgermeister als Verwaltungschef kennenzulernen“, erklärte Horst Köhler (57), der mit nun 40 Dienstjahren nach Gudrun Gischler der dienstälteste Mitarbeiter der Stadtverwaltung Kirtorf ist.

Für seine langjährige Tätigkeit, seine Zuverlässigkeit und Loyalität und seine Einsatzbereitschaft dankte Bürgermeister Ulrich Künz (CDU) dem Leiter der Finanzabteilung und der Stadtkasse. Auch für das Feuerwehrwesen ist Köhler zuständig, bis zu Beginn des Jahres gehörte zudem das Personalwesen zu seinem Aufgabenbereich. Im nächsten Jahr wird sich für Horst Köhler und die Kirtorfer Stadtverwaltung einiges ändern.

Bürgermeister Ulrich Künz wird dann in den Ruhestand gehen und Köhler wird in den letzten Jahren seines Berufslebens mit einem neuen Bürgermeister oder einer neuen Bürgermeisterin zusammenarbeiten.“ Horst Köhler ist zu einer Stütze der Verwaltung geworden“, hob Künz hervor. Köhler habe die „Finanzen im Griff und das Geld unter Kontrolle“ und zählt somit zu den engsten fachbezogenen Mitarbeitern der Verwaltungsspitze.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

In gastronomischen Betrieben sollen sich die Leute ab Freitagabend bei kühlen Getränken, leckerem Essen und Live-Musik unterhalten
Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Motorradfahrer und Sozius verunglücken am Mittwochabend
Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Aktuelle Hinweise des Kreisgesundheitsamtes Vogelsberg 
Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Bei dem Feuer war am frühen Samstag ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden 
Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.