40.000 Besucher werden auf Steinexpo in Nieder-Ofleiden erwartet

1 von 22
2 von 22
3 von 22
4 von 22
5 von 22
6 von 22
7 von 22
8 von 22

Ein echter Männertraum geht in Erfüllung, wenn man die riesige Messe Steinexpo im Nieder-Ofleidener Steinbruch der Mittelhessischen Hartstein Industrie besucht, die am Mittwoch feierlich zum 10. Mal eröffnet wurde und noch bis Samstag besucht werden kann.

Mehrere Redner um den Organisator der Messe, Dr. Friedhelm Rese, Geschäftsführender Gesellschafter der Geoplan GmbH, eröffneten feierlich die Messe im europaweit größten Basalt-Steinbruchs.

Allein 293 Aussteller zeigen beeindruckende Baumaschinen, die zum Teil unter lautem Getöse vorgeführt werden. Im Vergleich zu 2014 ist das ein Plus von 15 Prozent, gerade auf internationaler Ebene gibt es nun deutlich mehr Aktuere.

Alle Besucher, verpflichtend mit Helm ausgestattet, drängen sich bei der Steinexpo um die Exponate und fachsimpeln in vielen unterschiedlichen Sprachen. Allein 500 Baumaschinen werden live im Einsatz gezeigt.

Bis zum Samstag werden über 40.000 Gäste erwartet. Dank der gut ausgeschilderten Parkplätze und des ausgeklügelten Bus-Pendelverkehrs ist ein reibungsloser Ablauf sichergestellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auszeichnung für schwalbenfreundliches Schloss Homberg

Bürgermeisterin Claudia Blum und der Vertreter der Schlosspatrioten Herbert Lorenz erhielten Urkunden, Plaketten und Buchpräsente als Dank für das Engagement für …
Auszeichnung für schwalbenfreundliches Schloss Homberg

Für die zu Hause gebliebenen Kinder: Ferienspiele unterstützt

Seit Jahren spendet die in Alsfeld ansässige Niederlassung der Consult Personaldienstleistungen GmbH in der Vorweihnachtszeit Geldbeträge für einen guten Zweck, …
Für die zu Hause gebliebenen Kinder: Ferienspiele unterstützt

Unbekannte kleine Kirche - aufgenommen vor 80 Jahren

Den Innenraum einer kleinen Kirche hat Alsfelds Fotograf Hugo Grün vor etwa 80 Jahren festgehalten.
Unbekannte kleine Kirche - aufgenommen vor 80 Jahren

Zeckenplage im Vogelsberg

Kaum ein Waldspaziergänger wird diesen Sommer von den Zecken verschont. Und so ein Zeckenstich, so muss es wegen des Stechrüssels der Zecke nämlich korrekterweise …
Zeckenplage im Vogelsberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.