Achtung! Metallsplitter in Fruchtgummi-Tüten

Die Polizei und das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Vogelsbergkreises warnen vor dem Verzehr von Fruchtgummi aus weißen Plastiktüten, die unter anderen an Faschingsumzügen verteilt wurden.

Die Fruchtgummis wurden, wie bisher bekannt, auf Faschings-Umzügen und -Veranstaltungen in Gemünden-Ehringshausen, Mücke-Merlau sowie in Laubach-Freienseen (Landkreis Gießen) verteilt. In den weißen zwölf mal zwölf Zentimeter großen Päckchen ohne Aufdruck können Metallspäne enthalten sein.

Das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Vogelsbergkreises hat bei der Polizeistation Alsfeld verfügbare Päckchen sichergestellt und Proben genommen. Wer Fragen hat, kann sich an die Polizeistation in Alsfeld unter Telefon 06631-9740, wenden.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Auszüge einer ausführlichen Bürgerinformation von Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule
Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

37-jähriger Beschuldigter räumt Tat ein: Opfer ist ein 47-Jähriger aus Alsfeld 
Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

Zwei ganz besondere Auszeichnungen in Udenhausen

Herbert Schäfer jetzt Ehrenortsvorsteher und Heinrich Möller Ehrenortsbeiratsmitglied
Zwei ganz besondere Auszeichnungen in Udenhausen

Chancen in der Digitalisierung: Versicherungsfachfrau Julia Braun-Seibert über die neuen Wege der Beratung

Als Dienstleisterin darf Julia Braun-Seibert ihre AXA-Agentur in Homberg/Ohm weiterhin öffnen. Publikumsverkehr findet dort jedoch nur minimal statt. Beratungen finden …
Chancen in der Digitalisierung: Versicherungsfachfrau Julia Braun-Seibert über die neuen Wege der Beratung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.