Ärger um Fußgängerüberweg in Alsfeld

An einem Fußgängerüberweg in der Marburger Straße kam es am Montag (9. Juli) gegen 17.45 Uhr zu einem Zwischenfall, bei dem ein Fußgänger beim Überqueren der Straße von einem Autofahrer gefährdet wurde.

Nach den Angaben des geschädigten 25-jährigen Alsfelders wollte er die Straße am Fußgängerüberweg überqueren, als er dabei von einem älteren BMW-Fahrer gefährdet wurde. Nach einem kurzen verbalen Disput setzte der BMW-Fahrer seine Fahrt fort, der Fußgänger erstattet Anzeige wegen des Verdachts der groben und rücksichtlosen Fahrweise an einem Fußgängerüberweg. Der BMW hatte ein VB-Kennzeichen, Zeugen werden gebeten sich zu melden.

Hinweise bitte an die Polizei in Alsfeld (06631/974-0) oder Lauterbach (06641/971-0) jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.

Johanna Bohnacker wurde 1999 entführt, gefesselt und getötet. Ihre sterblichen Überreste wurden in einem Waldstück bei Alsfeld gefunden. Dafür wurde jetzt …
Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.

Diebstahl in Beherbergungsstätten in Alsfeld und Schlitz

In der Nacht zu Sonntag (18. November) kam es durch Unbekannte in einer Beherbergungsstätte in Alsfeld und Schlitz zu einem Diebstahl.
Diebstahl in Beherbergungsstätten in Alsfeld und Schlitz

Leserfoto: Traum aller Meeresangler

Für drei Mitglieder des AC-Feldatal hieß es Anfang Oktober wieder einmal „Leinen los“. Ziel war für Timo, Tobias und Herbert Schott Norwegen, der Traum aller …
Leserfoto: Traum aller Meeresangler

Bei Entenspiel auf Zauberhafter Nacht iPad gewonnen

Es ist schon ein paar Tage her. Dennoch: Manch einer wird sich beim Besuch der zauberhaften Nacht in Alsfeld über die roten Gummienten gewundert haben, die vielerorts in …
Bei Entenspiel auf Zauberhafter Nacht iPad gewonnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.