Albert-Schweitzer-Schüler wandern durchs Walsertal

+

Kann das Kleinwalsertal ein außerschulischer Lernort sein? Unbedingt sogar, ist sich Michaela Marin, Lehrerin für Erdkunde und Sport an der Albert-Schweitzer-Schule, sicher.

 emeinsam mit ihrem Kollegen Alexander Möller führte sie eine Gruppe von 15 Schülern von der Ochsenhofer Scharte bis zum Walmendinger Horn. Natur erfahren, Gemeinschaft leben, offline sein – die Jugendlichen und jungen Erwachsenen lernten viel in dieser Woche in den Bergen. 14 bis 17 Jahre alt waren die Schülerinnen und Schüler, die sich für eine etwas andere Schulwoche entschieden hatten. Die acht Jungs und sieben Mädchen wohnten im Mahdtalhaus – ein „hüttentypisches Lager“ fanden sie dort vor, fernab also des inzwischen üblichen Komforts, den das Reisen heute bietet. Die erste Erfahrung war demnach auch: Es geht auch einfach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vortrag: "Romania - Land der Gegensätze"

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald lädt ein zu dem Vortrag „Romania – Land der Gegensätze“. Rumänien ist ein bitterarmes Land.
Vortrag: "Romania - Land der Gegensätze"

Großes Gewinnspiel: Acht Tage Kroatien mit Alsfeld Aktuell gewinnen

Acht unvergessliche Tage für zwei Personen an der warmen Makarska Riviera in Kroatien – das erwartet die Gewinner unserer großen Verlosungsaktion.
Großes Gewinnspiel: Acht Tage Kroatien mit Alsfeld Aktuell gewinnen

Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft? Gesprächsrunde in der vhs

„Heimat ist ein Gefühl: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft“ ist das Thema einer Gesprächsrunde, zu der die Volkshochschule (vhs) des Vogelsbergkreises im Rahmen …
Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft? Gesprächsrunde in der vhs

Der Biber ist wieder da

Der nach dem Bundesnaturschutzgesetz und der europäischen Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie streng geschützte Biber kam früher in nahezu allen Gewässern in Europa vor.
Der Biber ist wieder da

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.