Was Alsfeld attraktiv macht: Presse-AG des Gymnasiums fragt nach

+
Alles da, was man braucht, und dazu auch noch schön: Die meisten Einheimischen lieben ihre Stadt.

Die Presse-AG der Albert-Schweitzer-Schule fragte, was Alsfeld attraktiv macht. Uvijn und Monik Coeck aus Belgien haben Alsfeld zufällig mit dem Wohnmobil entdeckt.

Sie waren zwar erst 30 Minuten dort, jedoch machte die Stadt schon einen guten Eindruck auf sie. Ein Tourist aus Beuningen in den Niederlanden fand, die Fachwerkhäuser seien ein gutes Fotomotiv und schön anzusehen. Auf der Durchreise entdeckte ein Tourist aus Sachsen-Anhalt die Stadt Alsfeld, welche gleich sehr einladend wirkte, wie er berichtete. A

uch nachdem er das zweite Mal Alsfeld besucht hatte, fand er, dass es eine schöne Stadt sei und dass man sich gerne hier aufhalten würde. Auch Ines Bambey aus einem Alsfelder Stadtteil hat die Fachwerkhäuser schätzen gelernt und meinte deshalb auch, dass, wenn man durch die Stadt durchhasten würde, man nicht wirklich auf die Fachwerkhäuser achten würde, was schade sei. Die Auswahl der Geschäfte findet sie in Ordnung.

Eine Rentnerin aus Alsfeld findet die Geschäfte ebenfalls ausreichend, denn für das Wichtigste reichten sie ja. Auch für sie spielten die Fachwerkhäuser eine große Rolle. Eine andere Passantin aus einem Nachbarort war wegen des Jobs und einer Besorgung mit der Schwiegermutter in Alsfeld. Dafür, dass es eine kleine Stadt ist, gefällt ihr Alsfeld sehr gut. Auch sie findet die Fachwerkhäuser sehr schön.

Ein 16-jähriger Schüler, den wir befragten, wohnt in Alsfeld, weil seine Eltern zugezogen sind. Er war ehrlich zu uns und hat gesagt, dass er eigentlich nicht auf die Fachwerkhäuser achtet. Rund um den Marktplatz befinden sich eine Menge Geschäfte. Hier unterhielten sich die Schüler mit Verkäuferinnen und stellten Fragen zu den persönlichen Highlights und Verbesserungsvorschlägen.

Dabei fanden sie heraus, dass viele mit der Stadt zufrieden sind. Besonders stolz zeigten sich die Alsfelder auf ihre historische Altstadt und die gute Förderung des Tourismus, der viele Menschen nach Alsfeld bringt. Doch mit manchem waren sie trotzdem unzufrieden, so wünschen sie sich zum Beispiel bessere Parkplätze in der Nähe der Altstadt, eine bessere Ampelschaltung oder mehr Arbeitsplätze im Umkreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Am Samstag, 9. November, stellte eine 30-jährige Autofahrerin aus Alsfeld ihren schwarzen Citroen C2 auf dem Parkplatz vor der Stadthalle in Alsfeld ab. Gegen 14 Uhr …
Alsfeld: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Es ist so weit, es beginnt die fünfte Jahreszeit - Rathaussturm in Alsfeld

Die Narren sind heute pünktlich um 11.11 Uhr vor dem Alsfelder Rathaus aufmarschiert: Mit Kanonendonner und Helau, Konfetti und Kamelle, Spiel und Tanz eroberten sie den …
Es ist so weit, es beginnt die fünfte Jahreszeit - Rathaussturm in Alsfeld

LKW krachte in Fahrbahnteiler der A4 bei Kirchheim: Unfallursache vermutlich Sekundenschlaf

Am Sonntagmorgen gegen 5.10 Uhr krachte ein Lkw in einen Fahrbahnteiler auf der A4 bei Kirchheim
LKW krachte in Fahrbahnteiler der A4 bei Kirchheim: Unfallursache vermutlich Sekundenschlaf

Drama auf A5 bei Alsfeld: Betrunkener torkelt über Autobahn und wird überfahren - tot!

Ein 48-Jähriger torkelte offensichtlich betrunken und orientierungslos auf die Autobahn und wurde dann überfahren
Drama auf A5 bei Alsfeld: Betrunkener torkelt über Autobahn und wird überfahren - tot!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.