"Alsfeld erfüllt Herzenswünsche" stellt sich vor

1 von 7
Gut besucht war das Fest bei strahlendem Sonnenschein.
2 von 7
Der Verein um Julia Schuchard (vorne rechts) und Christopher Weitzel zeigt sich zufrieden mit der Resonanz zum Fest.
3 von 7
Kinderschminken war einer der sehr gut besuchten Stationen beim Fest auf dem Marktplatz des Vereins „Herzenswünsche“.
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

„Seit gestern sind wir gemeinnützig“, freute sich der zweite Vorsitzende Christopher Weitzel vom Verein „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“ beim großen Fest auf dem Alsfelder Marktplatz.

Bei strahlendem Sonnenschein stellte der Vorstand die Ziele des Vereins, Herzenswünsche Schwerstkranker Menschen zu erfüllen, vor. Dazu hatte der Verein einiges auf die Beine gestellt: Bei Live-Musik und allerlei Köstlichkeiten konnten es sich die Besucher auf den Sitzbänken gemütlich machen, an Bastel- und Mitmachaktionen teilnehmen, den Kindern beim Spiel in der Hüpfburg zuschauen und das eine oder andere Mitbringsel an T-Shirts, Pullis und Taschen mit dem Vereins-Emblem erstehen. Und als der Verein zur Mithilfe rief, waren viele gekommen, um allesamt unentgeltlich zu verkaufen, auf- und abzubauen, Musik zu machen oder einfach zu spenden. „Toll, was hier entstanden ist“, freute sich denn auch Bürgermeister Stephan Paule. Er sei stolz auf Bürger, die so viel Eigeninitiative zeigten.

Und so kamen das Alsfelder Musikduo „Zweiklang“, die Sängerinnen Milena Buck und Vicky Gabriel sowie die Band „Janne“ aus dem Marburger Raum, um das Publikum zu unterhalten. Große Unterstützung erhielt der Verein von Verein „Papalala“ aus Staufenberg-Treis um den Vorsitzenden Dirk Wallenfels. „Als er von unseren Problemen mit der Technik hörte, ist er kurzerhand mit weiteren 13 Personen angereist, hat sich um die Technik und den Auf- und Abbau zu kümmern. Eine tolle Unterstützung“, schwärmte Weitzel. Auch Vorsitzende Julia Schuchard freute sich über die vielen Unterstützer. „Wir sind sehr zufrieden mit unserer Feier. Die Bänke und Stände waren voller Besucher, die Stimmung gut“, so Schuchard.

Die Einnahmen würden dem Verein zugute kommen, deren Mitglieder gerne einen „Wünschewagen“ realisieren möchten. Mit diesem umgebauten Rettungswagen könnten schwerstkranke Menschen transportiert werden. Als nächste große Aktion plant der Verein einen Kids’ Day im September mit vielen Stationen zum Spielen und Erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besuchermagnet: Mühlenfest in Feldatal

Als einen wahren Zuschauermagneten hat sich in den letzten 20 Jahren das Feldataler Mühlenfest entpuppt.
Besuchermagnet: Mühlenfest in Feldatal

"Planting Robots" als Headliner auf Alsfelder Stadtfest

Dem Verein „Rockmusik Alsfeld” ist es gelungen, eine außergewöhnliche Band als Headliner auf die Klostergarten-Bühne des Alsfelder Stadtfestes zu holen: Die „Planting …
"Planting Robots" als Headliner auf Alsfelder Stadtfest

Alsfeld: Polizei nimmt Mann nach Autodiebstahl fest

Am heutigen Samstag raubte in Alsfeld ein im Vogelsbergkreis geborener 25-jähriger Mann gegen 16.15 Uhr auf dem Parkplatz des Krankenhauses einer 58 jährigen Dame ihr …
Alsfeld: Polizei nimmt Mann nach Autodiebstahl fest

Oberhavel trifft Vogelsberg

Zwei Auszubildende aus dem Partnerkreis Oberhavel besuchen derzeit den Vogelsberg. Ein umfangreiches Programm erwartet sie.
Oberhavel trifft Vogelsberg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.