Alsfelder Verein unterstützt Menschen, die Hilfe bedürfen

+
Eröffnung des eigenen Second Hand-Ladens in der Baugasse 1-3 mit dem Team des Vereins und Bürgermeister Stephan Paule (von rechts), Wirtschaftsförderer Uwe Eifert und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak.

Aufregung herrscht im neuen Laden des Vereins „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“. Nicht einmal ein Jahr nach Gründung haben sich die Aktiven den Traum vom Second Hand-Geschäft in der Alsfelder Baugasse 1-3 erfüllt, um Kleidung, Schuhe, Taschen und Spielzeug zu kleinen Preisen den Kunden weiterzugeben.

„Shoppen für den guten Zweck“: Eröffnung feierte der Verein am 30. November. Dies alles stemmen die Mitglieder komplett ehrenamtlich. Am Morgen herrscht Unruhe im Laden. Mitarbeiter der Firma Ceka sind damit beschäftigt, die von ihrer Firma gespendeten Regalsysteme und den Schreibtisch aufzubauen. „Den Kontakt zu Ceka hat Pizzeria Peperoni aus Lauterbach hergestellt, die uns seit der Gründung sehr unterstützt“, erklärt Schuchard. Gleichzeitig sind die erste Vorsitzende des Vereins, Julia Schuchard, und ihre Helferinnen noch damit beschäftigt, die letzten Geschenke des „Wunschbaums“ zu sortieren, zu beschriften und zu verpacken.

Berührende Aktion Wunschbaum

Eine tolle Aktion des Vereins „Herzenswünsche“ ist der Wunschbaum in der Alsfelder Obergasse: Julia Schuchard (links) und Andrea Merle.

„Es ist so ergreifend zu sehen, wie sehr sich die Kinder und Eltern über die Geschenke freuen. Schon vor der Übergabe der Geschenke haben uns die Geschichten der Menschen sehr berührt“, erzählt Schuchard. Vom Kinobesuch mit den Eltern, einer Puppe oder einem Kindersitz war alles dabei. Die Kinder und Bedürftigen platzierten die Wünsche mit Christbaumkugeln am Baum. Diese konnte sich derjenige dann nehmen, der sie erfüllen wollte und im Laden des Vereins abgeben. „Alle Wünsche wurden erfüllt. Das macht uns sehr glücklich“, so Schuchard.

Weihnachtsmarkt „Gute Taten“ Grebenau

Schminken von lustigen Motiven auf dem Weihnachtsmarkt „Gute Taten“ in Grebenau.

Eine weitere Aktion des Vereins in diesem Monat war die Teilnahme am Grebenauer Weihnachtsmarkt „Gute Taten“. Dort konnten die Mitglieder ihr Projekt vorstellen. Das Besondere an diesem Weihnachtsmarkt: Sämtliche Einnahmen der zwei Tage werden gemeinnützigen Projekten und Institutionen im Vogelsberg gespendet. Auch „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“ erhielt zusammen mit Pferdefreunde Wallersdorf, der Astrid-Lindgren-Schule, der Brüder Grimm-Schule und dem Kindergarten Tabaluga Spenden.

Bereits am ersten Advent besuchten Vereinsmitglieder das Seniorenwohnheim Haus Stephanus in Alsfeld. Der verkleidete Weihnachtsmann Mario Roth hatte seine drei Weihnachtsengel Louisa und Thalia Schuchard sowie Mia Kretschmer mitgebracht. Sie freuten sich sehr, den Bewohnern kleine Geschenke aus Mitteln des Vereins mitzubringen und mit ihrem Besuch den Senioren ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Eine weitere Aktion war die Spende des Vereins in Höhe von 1600 Euro an „Barrierefreie Stadt Alsfeld“. Damit kann für das Alsfelder Erlenbad ein Wasserlifter für Gehbehinderte realisiert werden.

Der Weihnachtsmann mit seinen Engeln kommt zu Besuch ins Haus Stephanus: Mit dabei Vereinsmitglied Mario Roth und die Engel Thalia Schuchard (links) und Mia Kretschmer.

„Wir haben in diesem Jahr sehr viel Unterstützung erfahren“, so Schuchard, „deshalb möchte ich mich im Namen des Vereins für die tolle und großartige Unterstützung bei allen Mitgliedern für das aktive, ehrenamtliche Helfen, bei allen Sponsoren für ihre Großzügigkeit und nicht zuletzt bei den Menschen, die wir unterstützt haben, für das uns entgegengebrachte Vertrauen herzlichst bedanken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sorry, kein Empfang... Funkloch-Karte zeigt "weiße Flächen" auch im Vogelsberg

Seit gut einem Jahr kann jeder Handynutzer die Nichtverfügbarkeit von Mobilfunknetzen dokumentieren – mit der Breitbandmessung-App der Bundesnetzagentur, besser bekannt …
Sorry, kein Empfang... Funkloch-Karte zeigt "weiße Flächen" auch im Vogelsberg

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.