Alsfeld: Gegen Stoßstange gefahren und einfach weggefahren

500 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer am Freitag in Alsfeld. Um Hinweise an die Polizei wird gebeten.

Alsfeld. Am 25. Oktober, gegen 9 Uhr, stellte eine Dame aus Grünberg ihr Fahrzeug, einen schwarzen Saab 9-3 auf der Parkfläche "An der katholischen Kirche" in Alsfeld ordnungsgemäß ab.

Als sie gegen 12.20 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung an der linken hinteren Stoßstange fest.

Vermutlich wurde das Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken von einem derzeit unbekannten, roten Pkw beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 500 EUR zu kümmern.

Wer den Unfall gesehen hat, oder Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631-9740 zu melden.

Rubriklistenbild: © tka

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Drei Studios in einem - das ist INJOY

Mit einem Wort lässt sich das INJOY in Alsfeld nicht beschreiben: Es ist mehr als ein Fitnessstudio, mehr als ein Gesundheitszentrum, mehr als ein Powerhouse, mehr als …
Drei Studios in einem - das ist INJOY

Wie präsentiert sich Alsfeld zum 800. Stadtjubiläum in 2022?

Im Jahr 2022 feiert die Stadt Alsfeld ihren 800. Geburtstag. Über das gesamte Jubiläumsjahr verteilt sollen mehrere Veranstaltungen sowie ein großes Festwochenende …
Wie präsentiert sich Alsfeld zum 800. Stadtjubiläum in 2022?

Es ist soweit: Die ersten Bewohner ziehen im "Haus Schlossblick" ein

Das Haus Schlossblick kann bereits jetzt auf eine lange Geschichte zurückblicken. Nach vielen Jahren der Bau- und Planungsphase, der schwierigen Suche nach Architekten …
Es ist soweit: Die ersten Bewohner ziehen im "Haus Schlossblick" ein

Nach 42 Jahren: Team von „Spiel ohne Grenzen“ trifft sich

Zusammengeschweißt hat es die Mannschaft aus Alsfeld, als es am 8. Mai1976 im Westdeutschen Rundfunk hieß: „Spiel ohne Grenzen“, live im Fernsehen aus Alsfeld.
Nach 42 Jahren: Team von „Spiel ohne Grenzen“ trifft sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.